LUNEBURG, GERMANY - MAY 11: People sit outdoors at a cafe on the first day restaurants and cafes have been allowed to reopen since March in the state of Lower Saxony on May 11, 2020 in Luneburg, Germany. Local governments nationwide are following their own timetables in letting restaurants and cafes reopen this week. The effort is part of a careful easing of restrictions as German authorities seek to raise economic activity while still monitoring the rates of coronavirus infection. (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Auch in Niedersachsen darf man draußen wieder Kaffee trinken. Bild: Getty Images Europe / Stuart Franklin

So kreativ setzt ein Café in Schwerin die Hygiene-Regeln um

In Mecklenburg-Vorpommern können die Menschen seit Samstag wieder einen Cappuccino auf der Terrasse eines Cafés schlürfen. Ein Stück Milchschaum, ein Stück Normalität.

Das Bundesland ist Vorreiter für die Lockerungen in der Gastronomie. Bedingung dafür ist in Meck-Pomm, dass die Hygiene-Vorschriften eingehalten werden. Es heißt also, Abstand zu halten.

Mit sehr viel Humor hat ein Café in der Landeshauptstadt Schwerin diese Vorschrift umgesetzt.

Schampus und Schwimmnudel

Auf einem Foto auf Facebook zeigte Café & Konditorei Rothe am Samstag, wie die Kunden mit Schwimmnudeln auf dem Kopf in der Sonne sitzen und ihre Getränke genießen. "Heute mal so 'Abstandsnachvermessung'", schrieben die Betreiber dazu.

Auf einen solchen Moment in der Sonne müssen die anderen Bundesbürger noch ein wenig warten. In Bayern beispielsweise dürfen Restaurants ihre Außenbereiche am 18. Mai wieder öffnen. Baden-Württemberg plant auch für diesen Tag.

In Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen war es schon an diesem Montag so weit. In Berlin wird der 15. Mai angepeilt. Ob Schwimmnudeln dann zum Einsatz kommen, können wir euch leider nicht sagen.

(ll)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Exklusiv

Vor Parteitag: FDP-Jugend will Offensive für psychische Gesundheit ins Wahlprogramm bringen

Die FDP-Jugendorganisation Junge Liberale (Julis) fordert ein Maßnahmenpaket für die Stärkung der psychischen Gesundheit gerade junger Menschen. Die Forderungen der Julis zielen zum einen darauf ab, dass das Angebot an Psychotherapie erhöht wird – und zum anderen darauf, dass Menschen mit psychischen Problemen schnellere und bessere Unterstützung und Betreuung erhalten. Die Julis begründen ihre Initiative vor allem mit der psychischen Belastungen junger Menschen in der Corona-Krise.

Die Jungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel