Deutschland
17.04.2020, Baden-W

In einer Apotheke tragen die Personen Masken, um das Ansteckungsrisiko zu verringern. Bild: dpa / Silas Stein

In Bayern gilt ab kommender Woche Maskenpflicht in Geschäften und ÖPNV

In Bayern gilt ab der kommenden Woche in allen Geschäften und im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) eine Maskenpflicht. Bayern sei damit das erste Bundesland in Westdeutschland, das diese Pflicht gegen die weitere Verbreitung des Coronavirus einführe, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag in München in einer Regierungserklärung. Es gehe darum, dass Mund und Nase bedeckt seien – "auch ein Schal ist ausreichend".

Söder sagte, sein Zwischenfazit der Wirksamkeit der bisherigen Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus sei "verhalten positiv". Dennoch dürfe es keine Ungeduld geben – "die Entwicklung ist zerbrechlich". Es werde "nicht so schnell ein normales Leben geben", sagte Söder.

(lin/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv

Immer mehr Corona-Infektionen: Ärztin mit dringender Warnung

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen wieder in besorgniserregendem Tempo. Das Robert-Koch-Institut registrierte am Donnerstag und Freitag jeweils rund 900 Neuinfektionen – so viele wie seit Wochen nicht mehr. Im Zuge des nun einsetzen Rückreiseverkehrs aus Urlaubsländern wächst außerdem die Sorge, Infektionen könnten nach Deutschland eingeschleppt werden. Ab Samstag sollen daher Coronatests für Rückreisende kostenlos und verpflichtend zur Verfügung gestellt werden.

Eine aktuelle Umfrage des …

Artikel lesen
Link zum Artikel