Deutschland
Bild

Bild: gettyimages / watson.de

Was er sagt und was er meint – die Seehofer-Edition

In seiner Regierungserklärung hat unser Innenminister wieder vieles gesagt. 

Aber was hat er wirklich gemeint? 

Wir haben für euch vier Aussagen aufgeschlüsselt. Seehofer – Deutsch, Deutsch – Seehofer!

Danke für nichts

Bild

Bild: gettyimages / watson.de

"Ein 'Weiter so' möchte ich nicht, wobei ich Thomas de Maizière ausdrücklich für seine Arbeit danke."

Was er wirklich meint

Tommy, du hast hier echt einen Haufen Scheiße hinterlassen.

Erotisierend erodiert

Bild

Bild: gettyimages / watson.de

"In unserer Gesellschaft erodiert der Zusammenhalt"

Was er wirklich meint

...daran arbeite ich ja seit Wochen. Oder meinte ich erotisiert? Egal jetzt.

Zuhause ist es am schönsten

Bild

Bild: gettyimages / watson.de

"Bei 'Heimat' geht es nicht um Folklore, Brauchtümerei oder Nostalgie, sondern um kulturell angestammtes Umfeld in einer globalisierten Welt."

Was er wirklich meint

Wo ist eigentlich mein Kolonialherren-Cosplay-Outfit?

EDIT: Sorry Leute, hab Spahn's Rede gesehen und die war unfassbar langweilig.

Heute Nachmittag hält Jens Spahn seine Rede zur Regierungserklärung - Sollen wir die auch übersetzen?

Hobbies

Bild

Bild: gettyimages / watson.de

"Wir müssen auch die Interessen der einheimischen Bevölkerung im Blick haben"

Was er wirklich meint

Meine sind: Modell-Eisenbahnen, Keyboards...

Siehe:

abspielen

Video: YouTube/Goldfinger200

Das sind klare Worte! Welche Zitate haben wir vergessen? Schreibt uns in den Kommentaren

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Interview

Heilpraktikerin heizte Corona-Demonstranten an – sie ist kein Einzelfall

Reichskriegsflaggen neben Regenbogenfahnen, Dreadlocks neben kahl rasierter Glatze. Es war eine merkwürdige und sehr bunte Mischung an Menschen, die sich am vergangenen Samstag in Berlin zur Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen traf. Längst nicht alle hatten einen rechtsradikalen Hintergrund oder glaubten an Verschwörungsmythen.

Einige Anliegen waren ganz rational nachvollziehbar: Menschen, die sich in ihrer beruflichen Existenz bedroht sehen, Freiberufler aus dem Veranstaltungsbereich, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel