Bright green spiral rays background. Comics, pop art style. Vector, eps 10

Bild: iStockphoto / imago / watson-montage

Grüne erreichen neuen Rekord in Umfrage – in der CDU wird es unruhig

Die Grünen sind in einer weiteren Umfrage an der Union vorbeigezogen.

Was sagen die anderen Umfragen?

In den im Juni veröffentlichten Umfragen landeten die Grünen zuvor auch bei den Instituten infratest dimap und Forsa auf Platz eins.

Bei Emnid liegen Union und Grüne gleichauf, die Forschung Forschungsgruppe Wahlen sieht CDU und CSU noch knapp vor den Grünen.

In der CDU wird es etwas unruhig...

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hatte am Dienstag eine Debatte ausgelöst, dass die derzeitige CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer die nächste Kanzlerkandidatin der Union sei.

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet aber sieht das etwas anders. Er forderte nicht nur ein Ende dieser Debatte – seine Aussage lässt sich auch als nächster kleiner Seitenhieb gegen AKK lesen.

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe: "Annegret Kramp-Karrenbauer hat vorgeschlagen, dass die CDU sich dieser Frage auf einem Parteitag Ende 2020 widmen sollte. Wir sollten also die Fragen klären, wenn sie anstehen und nicht vorher."

Laschet hatte am Wochenende für Schlagzeilen gesorgt, als er der "Welt am Sonntag" sagte, mit Kramp-Karrenbauers Vorsitzendenwahl sei noch keine Entscheidung über die nächste Kanzlerkandidatur verbunden. Zumal sie selbst gesagt habe, diese Frage sei auf dem Parteitag Ende 2020 zu entscheiden.

(ll/dpa)

Wen finden Sie auf Instagram besser? Söder oder Lindner?

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv

Wagenknecht im watson-Interview vor dem Linken-Parteitag: "Wir können uns als linke Partei nicht eins zu eins hinter die Ideen von Fridays for Future stellen"

Die Linken-Politikerin im Gespräch über ihre Beziehung zu Fridays for Future und Black Lives Matter, darüber, warum sie sich ausgerechnet am Gendern abarbeitet – und die Frage, warum sie sich über manche antirassistische Proteste nicht freuen kann.

Mit Sahra Wagenknecht und der Linken ist es kompliziert, seit Jahren schon. Wagenknecht, bis November 2019 Chefin der Linksfraktion im Bundestag, ist eines der wenigen Gesichter der Partei, die auch halbwegs politisch interessierte Menschen auf der Straße erkennen würden. Laut ZDF-"Politbarometer" aus dem Mai 2021 ist sie wieder einmal unter den Top 10 der deutschen Spitzenpolitiker – und hat bessere Sympathiewerte als die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Wagenknecht kann Reden …

Artikel lesen
Link zum Artikel