Deutschland

Warum dieser Jugendrichter sich für Cannabis-Legalisierung die Seele aus dem Leib schreit

Dafür, dass er gerade auf einer Kiffer-Demo spricht, klingt Andreas Müller ganz schön aggressiv und aufgebracht. Müller ist Jugendrichter. Auf der Hanfparade in Berlin will er den Menschen jedoch nicht das Kiffen ausreden. Nein, er schreit lautstark gegen Deutschlands restriktive Drogenpolitik an.

Bild

Andreas Müller ist Jugendrichter. Bild: Felix Huesmann/watson

Müller gilt eigentlich als harter Hund. Ende der 90er Jahre lehrte er als Jugendrichter in Bernau bei Berlin Brandenburger Neonazis das Fürchten. Seine Urteile: meistens hart. Manchmal aber auch kreativ. Statt in den Knast schickte er junge Rechtsextreme schonmal zu einem Moscheebesuch nach Berlin. Anderen verurteilten Neonazis verbot er als Bewährungsauflage das Tragen von Springerstiefeln. (RBB)

Boulevardzeitungen nennen ihn "Richter Knallhart" oder "Deutschlands härtesten Jugendrichter". Warum steht so ein Typ auf der Bühne der Berliner Hanfparade?

"Ihr seid die Kriminellen, die ich gerne habe!"

Darum:

"Ich stehe hier, weil ich endlich in einem Staat leben will, wo die letzte große verfolgte Minderheit, nämlich die Cannabiskonsumenten, ihre Rechte bekommt. Wo die Patienten nicht darauf angewiesen sind, dass irgendein Sachbearbeiter seine Unterschrift gibt. Wo die Menschen das Recht bekommen, einige Pflanzen in ihrem Garten zu pflanzen."

Andreas Müller

Seit 44 Jahren kämpfe er gegen die "gescheiterte Prohibitionspolitik" an, erklärt Müller. Hunderttausende seien wegen ihres Cannabiskonsums in die Knäste gegangen. Eltern wüssten aufgrund der "ideologischen Politik" nicht, wie sie mit ihren Kindern umgehen sollen. "Weil sie einmal gekifft haben, glauben sie, dass sie in der Gosse landen." Der Jugendrichter ist sich sicher: 

"Diese Ängste haben die Betonköpfe in den deutschen Parlamenten verursacht. Aber der Beton in den Köpfen bröckelt."

Müller, der in seinem Buch "Kiffen und Kriminalität" schon 2015 mit der deutschen Drogenpolitik abgerechnet hat, hält die Frage der Cannabislegalisierung auch für eine Frage der Selbstbestimmung. 

Die tausenden Teilnehmer der Hanfparade sehen das ähnlich:

Kriminalbeamter für legales Kiffen

Der Jugendrichter ist nicht der einzige Strafverfolgungs-Fachmann, der sich auf der Kiffer-Demo für die Gras-Freigabe einsetzt. 

Bild

Frank Tempel ist Polizist und Politiker. Bild: Felix Huesmann/watson

Auch Frank Tempel hält hier eine Rede, wenn auch mit ruhigerer Stimme als Andreas Müller. Tempel ist Kriminalbeamter, saß bis 2017 für die Linke im Bundestag und ist drogenpolitischer Sprecher der Partei. Ebenso wie Müller hält auch der Polizist die deutsche Drogenpolitik für gescheitert.

Er erklärt:

"Ein Polizeibeamter schreibt wegen einem Joint eine Strafanzeige. Dazu gehört die Beschuldigtenvernehmung, eine Beschlagnahmung und möglicherweise die Durchsuchung von Wohn- und Geschäftsräumen. Dann beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft nochmal damit. Und in Bayern kommt es nicht selten auch noch zu einer Gerichtsverhandlung. Und dann wird das Ganze eingestellt."

Das sei nicht nur "Schwachsinn", sondern auch "ein Rausschmeißen von Geld". Tempel würde das Geld, dass die Strafverfolgung kostet, lieber in Prävention investieren, um vor allem Jugendliche über die Gefahren des Kiffens aufzuklären.

Bild

Was die wohl von Legalisierung halten? Polizisten bei der Hanfparade. Bild: Felix Huesmann/watson

Polizei-typisch ist Frank Tempels Position zu Drogen eher nicht. Aber er steht mit ihr keineswegs alleine da. Einige Polizisten, Richter und Staatsanwälte, die ein Ende der Drogenprohibition fordern, haben sich in dem Netzwerk "LEAP" (Law Enforcement against Prohibition) zusammengeschlossen. Tempel sitzt gemeinsam mit der Grünen-Politikerin und Polizeibeamtin Irene Mihalic im Vorstand des Netzwerks in Deutschland. Der deutsche "LEAP"-Vorsitzende ist der ehemalige Polizeipräsident der nordrhein-westfälischen Stadt Münster, Hubert Wimber. 

Was die LEAP-Mitglieder verbindet, ist dass sie die Drogengesetze der Politik in ihrem Berufsalltag umsetzen mussten – ob es ihnen gefällt oder nicht. Jetzt versuchen sie gemeinsam, die Politik von einem Kurswechsel zu überzeugen.

Umfrage

Sollte Cannabis legalisiert werden?

  • Abstimmen

2,430

  • Ja, absolut.87%
  • Ja, aber nur zu medizinischen Zwecken.9%
  • Nein.4%

Weiterlesen:

Koordiniert Mexikos "Kaiser" Marquez insgeheim ein Drogenkartell?

Link zum Artikel

Canada first! Kanada legalisiert als erster G7-Staat Cannabisbesitz– und Konsum

Link zum Artikel

Wieder sind Menschen an Spice gestorben. Wie gefährlich ist das Cannabinoid wirklich?

Link zum Artikel

Tierarzt schmuggelte Heroin in Hunden – drei Welpen tot

Link zum Artikel

Eine Frau stirbt im Berghain – das musst du über Ecstasy wissen

Link zum Artikel

Wie 3,8 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen landeten

Link zum Artikel

Das ägyptische Drogenhilfe-Telefon glüht nach diesem Werbespot von Mo Salah

Link zum Artikel

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

Link zum Artikel

Polizeischüler in Sachsen-Anhalt wegen Drogenbesitz gefeuert

Link zum Artikel

Großrazzia bei der 187 Strassenbande wegen Drogen und Waffen 

Link zum Artikel

2 Festivalbesucher sterben in England – Polizei nimmt 3 Dealer fest

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ralf Med 12.08.2018 17:04
    Highlight Highlight Kiffer-Demo ??? Und was ist mit dem Oktoberfest ? Ich würde sagen "Saufgelage"!!! Oder nicht?
  • Gesalzenes Moped 12.08.2018 13:20
    Highlight Highlight So geht das! Die Vernunft gebietet die Entkriminalisierung der Konsumenten, da bin ich ganz bei den Befürwortern...solange auch die Gefahren im Auge behalten werden.
    Das Geld, das heute im Strafverwaltungsakt versandet ist viel besser in der Aufklärung angelegt!
    Letztendlich bekommt die Landwirtschaft eine zusätzliche Chance zu einem zusätzlichen Standbein, zumal Hanf mehrere Nutzungsmöglichkeiten bietet.
    • Ralf Med 12.08.2018 17:01
      Highlight Highlight .... Nutzungsmöglichkeiten bietet...

      Aber ja, ganz besonders kommt der Hanf mit der Dürre besser klar, wie zB. andere Wirschaftspflanzen ! Aber auch dies wird weiterhin ignoriert ! Noch !

Jugendliche verprügelt Lehrer – kein Einzelfall

In Freiburg (Fribourg in der Schweiz) hat kurz vor Ostern eine Schülerin ihren Lehrer zu Boden geschlagen. Kein Einzelfall, die Gewalt in Klassenzimmern nimmt laut Experten zu – auch in Deutschland. Ein Lehrerverband will die Problematik nun in einer Studie untersuchen.

Die Schülerin stürmt ins Klassenzimmer, packt den Lehrer, wirft ihn zu Boden, und schlägt immer weiter auf ihn ein – bis ihre Klassenkameraden einschreiten.

Das ist kurz vor Ostern in einer Sekundarschule in Freiburg in der Schweiz passiert. Der 50-jährige Lehrer erleidet leichte Verletzungen an der Stirn. Psychisch macht ihm der Angriff stark zu schaffen. Er ist bis heute krank geschrieben, wie die Regionalzeitung "La Liberté" berichtet.

Die Schülerin war bereits vor dem Vorfall der Schule …

Artikel lesen
Link zum Artikel