Deutschland
Bild

watson

ZDF weigerte sich, ihren Wahlspot auszustrahlen – "Die Partei" hat uns nun verraten, warum

Das ZDF hat sich mit "Die Partei" über einen Wahlwerbespot zum Thema Seenotrettung gestritten. Zunächst wollte der Sender den Spot gar nicht zeigen.

"Bei dem TV-Spot handelte es sich inhaltlich nicht um Wahlwerbung", teilte eine Sprecherin des Senders auf Anfrage in Mainz mit. "Die Partei" hatte die Gestaltung des Spots Sea-Watch überlassen. Das ZDF fand: Bei dem Spot handele es sich um einen Aufruf zur Unterstützung von Sea-Watch. Für den Zuschauer sei in dem ursprünglichen Spot nicht ersichtlich gewesen, dass es sich um Wahlwerbung für "Die Partei" handele, sagte eine Sprecherin.

"Die Partei" reichte dann eine neue Fassung des Spots ein und der Sender entschied: Diese Fassung könne ausgestrahlt werden. Die geänderte Version sei juristisch geprüft und akzeptiert worden, sagte eine ZDF-Sprecherin am Mittwoch dem Evangelischen Pressedienst (epd). Der Spot wird um 22 Uhr am Mittwoch zu sehen sein.

Was aber hatte das ZDF denn beanstandet? Und was wurde nun an dem Spot geändert?

watson hat bei "Die Partei" nachgefragt. Nico Semsrott hat geantwortet.

In der neuen Fassung des Spots ist nun laut Semsrott anders als in der ursprünglichen Version am Anfang zu lesen: "Für den Spot ist ausschließlich die EU verantwortlich." Und am Ende stehe: "Wählt die PARTEI, sie gibt wichtigen Themen Aufmerksamkeit."

Das sei alles. "Inhaltlich bleibt sonst alles gleich", sagt Semsrott über die modifizierte Version.

Der "Partei"-Politiker sagt zu watson:

"Das ZDF zwingt uns, für uns Werbung zu machen. Dabei wollten wir einfach nur dem Thema Aufmerksamkeit geben und uns selbst gar nicht erwähnen."

Unzufrieden ist bei "Die Partei" trotzdem niemand. "Indem wir uns selbst gar nicht in den Fokus gerückt haben, bekommen wir jetzt umso mehr Aufmerksamkeit. Umso besser für das Thema", sagt Semsrott.

Die erste Reaktion des ZDF hatte scharfe Kritik hervorgerufen:

In einer Mitteilung sagte Marie Naass von Sea-Watch:

"Während andere Parteien das heiße Eisen Migration vor der Wahl erst gar nicht anfassen wollen, schwingt sich das ZDF beim PARTEI-Wahlwerbespot zum Scharfrichter über die individuelle und öffentliche Meinungsbildung auf."

Der Sea-Watch-Aktivist Ruben Neugebauer sagte nach der Entscheidung des ZDF, die neue Fassung zu zeigen: "Wir bedanken uns herzlich beim ZDF für die zusätzliche Aufmerksamkeit."

Die Sender in Deutschland sind zur Ausstrahlung von Wahlwerbung verpflichtet, die Spots müssen als Wahlwerbung gekennzeichnet sein. Abgelehnt werden dürfen die Spots nur, wenn sie eindeutig keine Wahlwerbung darstellen oder offensichtlich gegen allgemeine Gesetze, insbesondere Strafvorschriften, verstoßen.

(ll//hau/ mit dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Edeka kontert im Discounter-Streit: "Hallo ihr süßen Lidl-Mäuschen"

Link zum Artikel

An diesen 5 Features arbeitet Whatsapp wohl gerade: Eins hatten wir schon aufgegeben

Link zum Artikel

Rammstein: Das Internet liebt dieses Senioren-Fitness-Video

Link zum Artikel

Wut-Brief an Feuerwehr: Anwohner drohen wegen eines angeblich zu lautem Martinshorns

Link zum Artikel

Hier provoziert Niklas Süle mit frecher Ansage Rodrygo vor dessen Traum-Tor

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Mama ist kaputt" – Doku zeigt den erschreckenden Alltag von Wohnungslosen in Deutschland

1,2 Millionen Menschen in Deutschland sind wohnungslos, schätzen Experten. Sechs Mal so viele wie noch vor knapp zehn Jahren. Die Dunkelziffer soll noch höher liegen. Immer mehr Familien und Normalverdiener sind von Wohnungslosigkeit betroffen.

Es ist ein erschreckendes Bild, das am Montagabend von der ARD in der Dokumenation "Wohnungslos – Wenn Familien kein Zuhause haben" aus deutschen Ballungszentren gezeichnet wird:

Während in manchen Bezirken luxussaniert wird, sind immer mehr Deutsche von …

Artikel lesen
Link zum Artikel