Deutschland

Exklusiv

Wie die Bundespolizei Seehofers Grenzkontrollen durchführen würde

Würde Horst Seehofer ernst machen und ab Montag die Grenze für bereits registrierte Asylsuchende schließen, die Bundespolizei wäre bereit.

Das bestätigte ein Sprecher der Behörde am Mittwoch gegenüber watson und fügte hinzu: "Der Schutz der Grenze funktioniert nicht über Zäune und Mauern. Wir können uns neuen Lagen wie dieser jederzeit und ohne Probleme anpassen."

Der Sprecher weiter:

"Wir würden dann verfahren wie beim G20- oder G7-Gipfel und die Kontrollen schrittweise hochfahren."

2015 wurden die Grenzkontrollen, die eigentlich im Rahmen des Schengener Abkommens ausgesetzt sind, für einen Monat wieder aufgenommen. Sie dienten dazu, gewaltbereite Demonstranten herauszufischen – als Nebenprodukt gingen der Polizei zahlreiche Straftäter ins Netz.

Auch jetzt würden die Kontrollen auf Autobahnen Stück für Stück ausgebaut werden, sagte der Sprecher der Bundespolizei. Beamte könnten unter anderem mit Hilfe von Hubschraubern schnell zwischen unterschiedlichen Orten eingesetzt werden, um die Effektivität der Einsatzkräfte zu erhöhen.

Kommen vor dem Torschluss mehr Flüchtende?

Nein. Sowieso ist die Zahl Asylsuchender gerade sehr gering. Auch die Bundespolizei sieht keinen organisatorischen Nachholbedarf auf sich zukommen. "Wir haben nach den Ankündigungen des Innenministers auch keinen nennenswerten Anstieg an Grenzübergängen festgestellt", sagte der Sprecher.

Generell habe man die Bewegung von großen Flüchtenden-Gruppen im Blick und sehe keinen zusätzlich nötigen Aufwand, um eine Anweisung aus dem Innenministerium umzusetzen.

Ende des Ultimatums, Anfang der Kontrollen

Noch am Sonntag möchte Horst Seehofer im Asylstreit endgültig über die Zurückweisung von Asylbewerbern an der deutschen Grenze entscheiden. "Wir wollen schon am Sonntag Klarheit", sagte Seehofer am Rande des Innenausschusses im Bundestag am Mittwoch. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist gegen einen nationalen Alleingang und möchte auf dem EU-Gipfel am Donnerstag für eine "europäische Lösung" in der Flüchtlingspolitik werben. Die CSU hat erklärt, sie würde auf die Zurückweisungen an der Grenze verzichten, falls die Kanzlerin auf EU-Ebene eine Vereinbarung erzielen sollte, die den gleichen Effekt hätte wie die von Seehofer geplante Maßnahme.

Auch der CSU-Vorsitzende der Landesgruppe Alexander Dobrindt hatte allerdings betont: Man wolle die Abweisungen der bereits registrierten Asylsuchen vom Beginn der kommenden Woche.

Du blickst im Asylstreit der Union nicht mehr durch? Dann schau dir diese Artikel an:

Warum Söder plötzlich nicht mehr von "Asyltourismus" reden will

Link zum Artikel

Um diesen Punkt aus Seehofers "Masterplan" streiten CDU und CSU so erbittert

Link zum Artikel

Lars Klingbeil rechnet mit Seehofer ab: "Entzaubert, gescheitert, nichts verändert"

Link zum Artikel

Horst Seehofer hat ein Problem mit verschwundenen Traktoren. Wir haben nachgezählt...

Link zum Artikel

So kam es zum Bruch zwischen Merkel und Seehofer – Chronologie eines Streits

Link zum Artikel

In diesen 3 Aussagen nimmt der "Lifeline"-Kapitän Seehofer und die EU auseinander

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Moscheestreit in Kaufbeuren: Wie die AfD einen Ort zu einem Bürgerentscheid trieb

Özil geht, der Hambacher Forst bleibt, Chemnitz schreckt auf – 2018 war turbulent. Auch für uns: watson.de startete im März. Auf einige Geschichten sind wir seitdem besonders stolz. Wie auf diese hier:

Eingerahmt von kiefergrünen Höhen des Alpenvorlandes, eingebettet in ein Moränental am Fluss Wertach. Kaufbeuren im Ost-Allgäu. Die Stadt hat gut 45.000 Einwohner. Arbeitslosenquote und Kriminalitätsrate liegen unter dem bundesweiten Durchschnitt. Die Altstadt ist vom Krieg nahezu …

Artikel lesen
Link zum Artikel