Deutschland
Bild

Bild: Tierrettung Rhein Neckar/dpa

Tierschützer entsetzt: Fußball-Fans quälen Schwein vor Drittliga-Derby

Vor dem Südwest-Derby in der 3. Liga zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem SV Waldhof Mannheim am Sonntag ist ein Schwein mit Schmähparolen besprüht worden.

Mittlerweile gehe es der Sau, die auf den Namen "Lotta" getauft wurde, wieder besser

Das Schwein wurde versorgt, in ein Tierheim gebracht und auf den Namen "Lotta" getauft. Es gehe ihm bereits besser, vollständige Entwarnung könne jedoch noch nicht gegeben werden, teilte das Tierheim mit. Ein Zusammenhang zu der Drittligapartie liege natürlich nahe, erklärte der Polizeisprecher.

Wurde Lotta von beiden Parteien missbraucht?

Wie Bilder zeigen, könnte der Körper des Tieres als Unterlage von gleich mehreren Parteien missbraucht worden sein. Die Buchstaben "SVW", die in blauer Farbe auf eine Seite des Schweins geschmiert stehen, wurden in roter Farbe durchgestrichen. Auf der anderen Seite wurde dem Tier mit einem schwarzen Stift "Lautern-Schweine gibt es auch in eurer Stadt" gekritzelt.

Der 1. FC Kaiserslautern hat im Drittliga-Derby gegen Aufsteiger Waldhof Mannheim einen Sieg verpasst. Die Roten Teufel kamen im ersten Liga-Duell mit dem Erzrivalen seit 22 Jahren nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. FCK-Verteidiger Kevin Kraus (34.) hatte den Führungstreffer von Gian-Luca Korte (11.) gekontert.

sid

(as/dpa)

Arme Tiere mit Plastik

Was du gegen das Schmetterlingssterben tun kannst

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Es ist nicht gefährlicher geworden" – Wenn die Kriminalität sinkt, aber die Angst steigt

"Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt", sagte Innenminister Horst Seehofer bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) im Frühjahr 2019. Laut Statistik war die Kriminalität im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 3,4 Prozent gesunken und mit 5,5 Millionen Straftaten auf dem niedrigsten Stand seit 1992.

Ein Blick in die mediale Berichterstattung hingegen zeichnet ein anderes Bild. Dort dominieren Gewalttaten verschiedener Größenordnung die Schlagzeilen und die …

Artikel lesen
Link zum Artikel