Deutschland
LIDL supermarket and logo. Lidl is a German global discount supermarket chain, that operates over 10,000 stores across Europe

Bild: iStock Editorial/Getty Images

Mann hilft Frau im Lidl mit 50 Euro aus – nun will er sie aus rührendem Grund wiedersehen

Im baden-württenbergischen Bad Rappenau hat ein Mann am vergangenen Wochenende einer Frau im Lidl 50 Euro geschenkt und will sie nun wiedersehen.

Er trifft sie im Supermarkt und kann nicht aufhören an sie zu denken. Deshalb startet er einen Aufruf in einer Lokalzeitung und nennt ihr so Zeit und Ort eines nächsten möglichen Treffens. Was klingt, wie der Beginn einer Liebesgeschichte, hat einen ganz anderen, rührenden Hintergrund.

Dem örtlichen Wochenblatt sagte der Mann:

"Als ich im Lidl in der Schlange an der Kasse stand, bezahlte gerade eine junge Frau Ihren Einkauf mit jeder Menge Kleingeld. Ich dachte nur: 'Die arme Frau, das ist ihr sicher unangenehm.' Die Kassiererin zählte die vielen Münzen."

echo24.de

Heute auch interessant:

Warum half er der Frau bei Lidl?

Zu seinen Beweggründen sagte der Mann mit dem Namen Sebastian, das er das Gefühl kenne, wenn am Ende des Geldes noch Monat übrig sei. Er habe sich dann jahrelang Geld leihen müssen, Pfand gesammelt oder nach Kleingeld gesucht.

Die Situation im Lidl habe ihn an seine eigene Vergangenheit erinnert und deshalb habe er der fremden Frau gerne das Geld gegeben, erklärt er weiter.

Doch damit war die Geschichte noch nicht zu Ende ...

Denn als er den Discounter verließ, wartete die Frau auf ihn.

Sebastian erzählt:

"Ungläubig fragte sie: 'Warum?'. Ich antwortete ihr, dass ich gutes Geld verdiene und immer gerne helfe, wenn ich erkenne, dass jemand Hilfe braucht."

Die Frau habe ihn dann noch nach seinen Kontaktdaten gefragt, doch er lehnte ab. Wie er weiter erzählt, ärgerte er sich in den Tagen danach sehr über sein Verhalten.

"Hier hätte ich geschickter antworten sollen. Meine kurze, abwehrende Antwort bedeutete lediglich folgendes: 'Ich möchte das Geld nicht zurück.' Es wäre besser gewesen, einen Kontakt zu ermöglichen."

Nun hofft er auf ein Wiedersehen im Lidl.

Sebastian startete einen Suchaufruf und will die Fremde wieder treffen: Am kommenden Samstag wird er zwischen 9 und 11.30 Uhr vor dem Lidl in Bad Rappenau sein.

"Ich werde wieder ein Bud-Spencer-Shirt tragen, damit sie mich auch wiedererkennt."

(hd)

So schön ist unsere Erde

Sag mir nicht, dass ich nicht nachhaltig genug lebe

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Mein Dad ist traurig, weil niemand in seinen Laden kommt" – 700.000 Likes später...

Frischgebackene Geschäftsinhaber müssen meist viele schlaflose Monate durchleben, bevor der Stein des Erfolgs ins Rollen kommt – wenn überhaupt. Aber wenn sich schon am allerersten Tag kein einziger Kunde blicken lässt, kann man schnell die Hoffnung verlieren, ehe sie überhaupt aufkommt.

So schien es auch den Bys aus Missouri City, Texas, USA, zu ergehen. Mit "Billy's Donuts" hatten sie gerade ihren ersten eigenen Laden eröffnet. Ein "Große Neueröffnung"-Schild flatterte traurig vor der …

Artikel lesen
Link zum Artikel