Bild

Kinder im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos. Bild: imago images / ITAR-TASS

Nach Habecks Flüchtlingsvorstoß richtet die EU einen Appell an Deutschland

Der Vorschlag des Grünen-Chefs polarisiert: Robert Habeck hat die Debatte über die Aufnahme von Geflüchteten in Griechenland neu entfacht. Er forderte, bis zu 4000 Kinder von den griechischen Inseln zu holen.

Das sagt die EU-Kommission:

"Die Kommission ist besorgt über die schwierige Lage vor Ort (...)", teilte eine Sprecherin der von Ursula von der Leyen geführten Behörde der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel mit.

Man habe die anderen Mitgliedstaaten bereits mehrfach aufgefordert, weiter auf freiwilliger Basis unbegleitete Minderjährige umzusiedeln. Bislang geschah nichts.

Das ist die Lage vor Ort:

Und nun?

Dass es schnell die von der Bundesregierung gewünschte "echte europäische Lösung" zur Umsiedlung von minderjährigen Migranten gibt, gilt unterdessen als unwahrscheinlich. Die EU-Staaten ringen bereits seit Jahren vergeblich um einen gemeinsamen Kurs in der Flüchtlingspolitik. So gibt es wegen des Widerstands von Ländern wie Polen und Ungarn bis heute kein System zur gerechten Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU.

(ll/mit dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

watson-Story

"Hier wird darüber diskutiert, ob ich gerettet werden soll oder nicht" – Tareq Alaows will als erster Geflüchteter in den Bundestag einziehen

Am 2. Februar 2021 postet Tareq Alaows ein Video auf Twitter. Das Filmchen ist kaum zwei Minuten lang. Alaows erklärt darin, dass er als Grüner für den Bundestag kandidieren will. Danach wird er förmlich überrollt von einer Welle an Reaktionen: Das Video wird über 200.000-mal angesehen, über 1.800-mal retweetet. Über seine Kandidatur wird in deutschen und ausländischen Medien berichtet. Bekannte Grünen-Politiker wie die stellvertretende Bundesvorsitzende Jamila Schäfer gratulieren …

Artikel lesen
Link zum Artikel