Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Berlin will das solidarische Grundeinkommen testen – der Guide zum Projekt

In Berlin soll es 2019 testweise das solidarische Grundeinkommen geben. Laut einem Bericht des "RBB" haben sich die zuständigen Senatsverwaltungen darauf geeinigt.

Wie wollen die Berliner das Projekt umsetzen?

Laut dem Bericht soll das Grundeinkommen eine Alternative zu Hartz IV bieten: Bezieher des Arbeitslosengeldes I übernehmen eine gemeinnützige Tätigkeit im kommunalen Raum. Für das Ausüben dieser erhalten sie das solidarische Grundeinkommen.

Für die Umsetzung des Projekts sollen 1.000 geförderte Arbeitsplätze entstehen. Sollten andere Bundesländer dem Beispiel folgen, könnten nach den Vorstellungen des Senats bundesweit 5.000 solcher Arbeitsplätze entstehen. Die Höhe des Grundeinkommens soll sich nach dem Tarif der Beschäftigung richten. Der Berliner Mindestlohn gilt dabei als Untergrenze (dieser soll auf 10,50 Euro angehoben werden).

Was ist das solidarische Grundeinkommen?

Das solidarische Grundeinkommen ist – im Gegensatz zum bedingungslosen Grundeinkommen – an die Bedingung geknüpft, dass der Empfänger eine Beschäftigung aufnimmt. Diese kann zum Beispiel eine solche sein, die die Kommunen regulär kaum bezahlen könnten.

Was sind die ersten Reaktionen?

Der Sozialverband VdK findet den Test positiv. "Wir begrüßen jeden, der aus der Arbeitslosigkeit in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis kommt" sagt Henrike Weber, Rechtsanwältin und sozialpolitische Referentin im Vdk Berlin-Brandenburg. "Jede Arbeit gibt dem Menschen ein Stück Würde zurück." Allerdings seien 5'000 Arbeitsstellen bundesweit nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. "Andere Probleme wie Fachkräftemangel und fehlende Kräfte in der Kinderbetreuung und in der Altenpflege löst das Projekt nicht." Es helfe nur ungelernten Kräften in Beschäftigungen, für die keine Qualifizierung benötigt wird.

Wie kommt es zu dem Test?

Michael Müller (SPD), Berlins Regierender Bürgermeister, hatte das Konzept 2017 ins Gespräch gebracht. Der Test soll im zweiten Quartal 2019 beginnen. Noch offene Finanzierungsfragen sollen bis dahin mit der Bundesregierung geklärt werden. Berlin strebt laut dem rbb-Bericht an, dass der Großteil aus dem Bundeshaushalt bezahlt wird; der Rest soll aus Landesmitteln gestemmt werden. Das Projekt soll wissenschaftlich begleitet werden. Ziel ist es, Menschen vor der Dauerarbeitslosigkeit zu schützen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Nichts für schwache Nerven: Amerikaner hustet sich Teil der Lunge aus dem Leib

Link to Article

AKK will mit Merz sprechen und Hartz IV beibehalten – der CDU-Tag im Überblick

Link to Article

AKK hat gewonnen – dank ihrer Umarmungsstrategie 

Link to Article

"Kleiner Messi" flüchtet vor den Taliban und verliert die Geschenke seines Idols

Link to Article

Zum Abschied: 9 Stunden mit #Merkel führten mich an den Rand des Wahnsinns

Link to Article

Merz holt auf – beim CDU-Parteitag wird es wohl eng, sagt die letzte Umfrage

Link to Article

Neuer Verfassungsschutz-Präsident will die AfD wohl beobachten lassen

Link to Article

Hier läuft Derrick Henry den längsten Touchdown der NFL-Geschichte!

Link to Article

AfD-Abgeordneter will vorschreiben, wer Deutscher ist – und zeigt Nähe zu den Nazis

Link to Article

Rapper Lil Pump streamte seine Verhaftung live auf Instagram 

Link to Article

Wieso das Rettungsschiff "Aquarius" seine Einsätze im Mittelmeer beendet

Link to Article

9 neue Tricks für WhatsApp, die dir das Leben leichter machen

Link to Article

Keine Transsexuellen bei "Victoria's Secret" – YouTuberin setzt starkes Statement

Link to Article

Ich bin für 1,99 Euro zum Ballermann geflogen – ein 24-Stunden-Report

Link to Article

Instagram testet neue Funktion und du kennst sie von Tinder 

Link to Article

Abenteurer Branson taucht in Monsterloch – und will ein uraltes Geheimnis gelüftet haben

Link to Article

"Fortnite" macht mit neuem Modus einen auf "Minecraft"

Link to Article

Ariana Grande spricht über Sexismus in der Musik – warum das richtig wichtig ist

Link to Article

Und jetzt: Die lustigsten und skurrilsten Google-Street-View-Bilder

Link to Article

Mehr als 700 Festnahmen bei Schülerprotesten in Frankreich

Link to Article

Homophobe Äußerungen – Kevin Hart wird Oscars doch nicht moderieren

Link to Article

Jetzt ist endlich der erste richtige "Game of Thrones"-Teaser für Staffel 8 da

Link to Article

7 Witze zum Revierderby – bevor der Spaß am Samstag vorbei ist

Link to Article

Du findest Facebook immer noch sympathisch? Dann lies mal diesen (geheimen) Bericht

Link to Article

Er fotografiert Kinder mit Down-Syndrom – das Motto: "Sieh uns mit anderen Augen"

Link to Article

Wie eine Polizeimeldung aus Greifswald dazu beiträgt, rassistische Stimmung zu schüren

Link to Article

Harvard-Professor sagt, wie viele Pommes als Beilage gesund wären (wir fühlen uns mies)

Link to Article

Generation Merkel – wie sich Deutschland in 18 Jahren verändert hat

Link to Article

Diese 6 Dschungelcamp-Kandidaten stehen wohl fest – auch ein Currywurst-Fan ist dabei

Link to Article

Weil die beliebtesten GIFs des Jahres alle superlangweilig sind – hier die wahren Top 10

Link to Article

AKK suchen, FKK finden – Was die Google-Anfragen über die CDU-Wahl verraten

Link to Article

Wieso jetzt 81.000 Autofahrer den Autokonzern VW verklagen wollen

Link to Article

"Zieh ein schwarzes Kleid an" – dieses Tinder-Date wurde ganz schnell ganz schlimm

Link to Article

Kampf um CDU-Vorsitz: Merz, AKK, Spahn – wer ist Söders Traum-Match?

Link to Article

Frau wird bei Videodreh gegen sexuelle Belästigung sexuell belästigt – jetzt spricht sie

Link to Article

Netflix cancelt immer mehr Serien – warum wir uns daran gewöhnen müssen

Link to Article

Tumblr verbietet Pornos – und die User flippen aus

Link to Article

Glitzer, Märchen, Lichter – das sind Deutschlands schönste Weihnachtshäuser

Link to Article

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In ihrer Stadt hatte sie es schwer – jetzt verlässt Alice Weidel die Schweiz

Alice Weidel vereint große Widersprüche. Für die AfD sitzt sie im deutschen Bundestag, leitet mit Alexander Gauland die Fraktion und macht dort Politik mit Sätzen wie: "Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht sichern." Weidel ist das Sprachrohr der Partei, die Deutschland vor fremden Einflüssen "befreien" will. 

Privat lebt die 39-jährige Weidel in Biel, in einer …

Artikel lesen
Link to Article