Deutschland
an einem Impfstoff gegen das virus wird mit hochdruck entwickelt. die entwicklung ist an strenge Sicherheitsauflagen gebunden... hoffentlich wird der entwickelt noch 2020 gefunden. Vielleicht finden sich auch mehrere impfstoffe gegen covid doch die suche gestaltet sich schwierig und erfordert immer auch kontakt der forscher mit den viren forschung 
startseite kontakt zwischen den forschern intensiviert. Suche nach einer Lösung 2020

Alltäglicher Anblick im März 2020: Mitarbeiter der Krankenhäuser schützen sich vor einer Infektion. Bild: www.imago-images.de / Max Kovalenko via www.imago-images.de

Curevac macht Hoffnung: "Der Impfstoff wird kommen"

Das Biotech-Unternehmen Curevac macht Hoffnung auf einen Corona-Impfstoff. "Wir kommen gut voran", sagte Friedrich von Bohlen, der "Rheinischen Post" vom Donnerstag.

"Schon bald können wir in präklinische Tests gehen und den Impfstoff an Tieren testen, im Sommer können wir die klinischen Tests am Menschen starten – dabei müssen wir vor allem die richtige Dosis finden." Friedrich von Bohlen ist Geschäftsführer von Dietmar Hopp Beteiligungsgesellschaft Dievini. Diese hält laut "RP" im Curevac Aufsichtsrat 82 Prozent der Anteile.

Curevac könne nach einer Zulassung auch rasch die Produktion hochfahren. "Curevac wäre heute in der Lage, über hundert Millionen Dosen pro Jahr zu produzieren", sagte von Bohlen.

 2020 impfstoffe covid suche kontakt forscher viren forschung 2020

Unternehmer und Geschäftsführer Friedrich von Bohlen Bild: imago/ Sven Simon

Das hänge auch davon ab, wie hoch die Dosierung sein müsse, um einen Menschen wirksam zu schützen. "Bräuchten wir ein Mikrogramm Impfstoff pro Impfung, so wie es Curevac kürzlich bei Tollwut zeigen konnte, könnte man mit einem Kilogramm eine Milliarde Menschen impfen. Muss die Dosis höher liegen, brauchen wir auch deutlich mehr Impfstoff."

Wann kommt der Impfstoff? Noch 2020?

Geschäftsführer von Bohlen sagte:

"Das hängt von vielen Faktoren ab und auch davon, wie sich diese Pandemie entwickelt."

Bei einem dramatischen Verlauf könne man allerdings den Prozess der Entwicklung beschleunigen. Von Bohlen ist sich sicher: "Der Impfstoff wird kommen."

Zu Berichten über Übernahmeversuche von US-Präsident Donald Trump sagte von Bohlen: "Curevac war im März als einziges deutsches Unternehmen bei einem Treffen von Pharmafirmen zur Coronakrise im Weißen Haus."

Danach seien "Spekulationen aufgekommen, Trump wolle Curevac übernehmen oder exklusive Lieferkapazitäten für die USA aufkaufen". "Um es klar zu sagen: Ein solches Angebot der US-Regierung hat es nicht gegeben."

(joey mit afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Virologe Drosten erhält Hass-Mail und erwägt Rückzug: "Mir wird schlecht"

Der Virologe Christian Drosten dürfte derzeit zu den bekanntesten Gesichtern Deutschlands gehören. Spätestens seit die Corona-Krise Europa erreicht hat, gab es hierzulande kein Medium, das seine Ausführungen zu den Viren nicht aufgegriffen und weiterverbreitet hat. Beim NDR ist Drosten zudem täglich zu hören.

Doch dieser permanente Fokus auf ihn scheint dem 48-Jährigen zunehmend zu schaffen zu machen. Zumindest entstand in seiner aktuellen Podcast-Folge dieser Eindruck.

Dort kritisierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel