Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: facebook/imago montage

Diese Anzeige brachte sogar Hamburger Polizisten zum Lachen

Wer dachte, Beamte haben keinen Humor, lag offenbar falsch. Die Hamburger Polizei hat soeben mit einem Posting bewiesen, dass es bei Ihnen durchaus was zu Lachen gibt.

Und in diesem Fall brauchte es dazu nicht mehr als einen Beutel, einen Dieb und einen entsetzten Bürger, der offenbar ein wenig mit chemischen Stoffen experimentiert hatte...

So ähnlich wie Leo damals

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Aber von vorne: Die Polizei Hamburg meldete Donnerstagmittag auf Facebook, dass sich am Wochenende in der Station 33 in Winterhude eine sehr unterhaltsame Szene abgespielt habe. 

Ein Besucher habe die Beamten aufgesucht, um Anzeige zu erstatten – weil sein Beutel geklaut worden sei. So weit so langweilig. Aber es wird noch richtig gut...

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Hier die Unterhaltung, wie sie die Hamburger Polizei zwischen der Beamtin und dem Anzeigenerstatter erinnert: 

Laut Angaben der Polizei Hamburg wurde der Anzeigenerstatter in diesem Moment rechtlich belehrt, dass er sich gerade wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes verdächtig machen würde.

Echt jetzt?!

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Er schwafelte trotzdem weiter – von seinem "Baggy" und natürlich dem wertvollen Inhalt... 

Hier der Original-Post der Polizei

Für den besorgten Beklauten gab es zum Schluss genau zwei "Aktenzeichen zum Mitnehmen", so die Polizei. Eine beschäftigt sich jetzt mit dem Diebstahl seiner Tasche. Und die Andere mit dem Besitz illegaler Betäubungsmittel.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Vielleicht ist es manchmal doch gesund, sich nach einer langen Party eine Mütze Schlaf zu gönnen, bevor man wieder unter Leute – oder ins Polizeipräsidium – tritt.

Selbst ohne einen Sack voller Drogen – So hätte Jesus an Karfreitag getanzt

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner, Gavin Karlmeier

Und hier geht es lustig weiter!

6 Dinge, die Ärzte schon aus den Hintern von Patienten entfernen mussten

Link zum Artikel

"Schaust du noch?" – 15 Witze für wahre Netflix-Junkies

Link zum Artikel

Alles für Instagram! Diese 17 Szenen beweisen, wie anstrengend Ferien 2018 sind

Link zum Artikel

Über diese 9 Schwaben-Spartipps lachen auch Schwaben

Link zum Artikel

13 Beweise, dass Deutsch-Lernen viel einfacher ist, als du immer gedacht hast 😉

Link zum Artikel

Nichts ist für immer. Außer diese Tattoo-Fails – über die lachen wir auch morgen noch

Link zum Artikel

9 Stars, die sich in der Öffentlichkeit heftig blamierten 🤭

Link zum Artikel

Tausche Hummus gegen Sauerkraut: Unsere 6 kuriosesten eBay-Erlebnisse

Link zum Artikel

10 Photoshop-Fails, die so schlecht sind, dass sie von dir stammen könnten

Link zum Artikel

Wütende Frau trägt Hochzeitskleid und Messer mit Ketchup – die 31 schlimmsten Stockfotos

Link zum Artikel

#weidelhuggingthings: Alice Weidel als Meme. Was lustigeres wirst du heute nicht sehen!

Link zum Artikel

Diese 11 Fotos mit "Panorama"-Funktion zeigen wahnsinnige Mutanten

Link zum Artikel

Mieser Tag? Keine Sorge, nach diesen 13 Katastrophen-Jodeln fühlst du dich besser

Link zum Artikel

Starbucks schreibt deinen Namen wohl absichtlich falsch – aus einem einfachen Grund

Link zum Artikel

Wer findet den Fehler? Dieser und 18 weitere Fails machen deinen Tag besser!

Link zum Artikel

"Gerstlauer, wie die Gerste und dann auf der Lauer" – So erklären wir unsere Nachnamen

Link zum Artikel

"Hast du deinen Vibrator bekommen?" 17 Sprüche, die auch von deiner Mama kommen könnten

Link zum Artikel

#headliner: 11 Jodel-Reime, die so schlecht sind, dass sie schon wieder lustig sind

Link zum Artikel

Wo ist der Dildo? 11 ziemlich unerotische Suchbilder für Erwachsene

Link zum Artikel

"Was letzte Preis?" – Bei diesen eBay-Verhandlungen kriegst du die Krise

Link zum Artikel

Voll realistisch! 22 Leute teilen die schlimmsten Stockfotos ihrer Jobs

Link zum Artikel

Sooo sad: 11 Berühmtheiten, die sich auch versprochen haben

Link zum Artikel

11 effektive Wege, seinen Weihnachtsbaum vor einer Aggro-Katze zu schützen

Link zum Artikel

Tintenkiller, bitte! 9 Promi-Tattoos, über die selbst dein Tätowierer lacht

Link zum Artikel

Jaja, die nervigen Nachbarn ... 19 Beispiele, wie man sich per Notiz mitteilen kann

Link zum Artikel

Worst of Chefkoch: 17 Rezepte, die du nur auf leeren Magen genießen solltest

Link zum Artikel

Jetzt lacht auch noch Matthäus über Ribérys Goldsteak

Link zum Artikel

Diese 9 Dadjokes könnten von Phil Dunphy sein!

Link zum Artikel

Die Deutschen mögen "Füße" und "pissen" – das Jahr 2018 auf Pornhub

Link zum Artikel

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Link zum Artikel

"Du bist einsam? Lass dich einsamen!" 21 miese Tinder-Anmachen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Geld, Müll, Feinstaub: 7 Gründe, auf Feuerwerk und Böller zu verzichten

Rums, Krach, Donner – jedes neue Jahr kündigt sich deutlich hörbar an. Nicht alle freuen sich darüber. Hier sind die wichtigsten Argumente gegen das Böllern.

Wenn es knallt und zischt, dann ist das neue Jahr nur noch Minuten entfernt. Vielen Feuerwerksenthusiasten gefällt es, wenn sich das alte Jahr dröhnend verabschiedet. Doch Hund und Katze verschwinden beim ersten Heuler schneller unter das Bett, als die Farben einer Silvesterrakete verblassen. Und auch für den Menschen hat die Böllerei nicht nur Gutes.

Zum vergangenen Jahreswechsel haben die Deutschen etwa 137 Millionen Euro verballert, schätzt der Verband der pyrotechnischen Industrie. Das ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel