Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Mitten in Frankfurt: 2 Männer attackieren Juden vor Nachtclub

Mitten in Frankfurt am Main ist es am Wochenende offenbar zu einer judenfeindlichen Attacke gekommen. Ein 20-Jähriger wurde nachts um 4 Uhr in der Nähe der Hauptwache von zwei Männern angegriffen.

Der 20-Jährige kam unverletzt davon. Das Opfer beschrieb die Täter laut Polizei als südländisch beziehungsweise arabisch. Zu der Attacke kam es laut "Bild", nachdem ein zunächst freundliches Gespräch nach einem Clubbesuch in der Frage an den 20-Jährigen mündete, welcher Landsmann er sei und der Mann sich als "halber Israeli" zu erkennen gab und auch bejahte, Jude zu sein.

(pb/dpa)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Beate Klarsfeld – Die Frau, die einen Bundeskanzler ohrfeigte und Nazis weltweit jagte

Sie hat Nazi-Verbrecher aufgespürt, Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger die wohl bekannteste Ohrfeige der deutschen Geschichte verpasst und 2015 das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. Nun wird die "Nazi-Jägerin" Beate Klarsfeld 80 Jahre alt.

"War das die Klarsfeld?" fragt Kurt Georg Kiesingers direkt. Bei einem CDU-Parteitag in Berlin hat sich der Bundeskanzler eine Ohrfeige eingefangen. Die Täterin: tatsächlich die damals 29-jährige Beate Klarsfeld. Die Deutsch-Französin will mit der spektakulären Aktion 1968 gegen Kiesingers Vergangenheit als Nazipropagandist protestieren. "Mein Anliegen war, dass er zurücktreten musste", erzählt Klarsfeld über 50 Jahre später. Dieses Ziel verfehlt sie: Kiesinger regiert bis 1969 und wird …

Artikel lesen
Link zum Artikel