Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bundesinnenminister Horst Seehofer, CSU, stellt den Masterplan Migration des Bundesministerium des Innern, fuer Bau und Heimat im Rahmen eines Pressegespraeches in Berlin vor,10.07.2018 . Berlin Deutschland *** Federal Interior Minister Horst Seehofer CSU presents the master plan for migration of the Federal Ministry of the Interior for construction and homeland in the context of a press conference in Berlin 10 07 2018 Berlin Germany PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xFelixxZahnx

Bild: imago stock&people

Der Gefährder – CSU rückt von Horst Seehofer ab

Es läuft nicht gut für Innenminister Horst Seehofer. Sein Masterplan Migration stößt in CDU und SPD auf Widerstand, die Kirchen rügen seine Äußerung über Abschiebungen an seinem Geburtstag. Nun rückt auch noch die eigene Partei vom CSU-Chef ab. "Sein Agieren verwundert und befremdet mittlerweile viele", sagte Seehofers Vorgänger als CSU-Chef, Erwin Huber, am Samstag dem Magazin "Spiegel".

Seehofers schwerstes Gefecht in 3 Akten.

Friendly Fire – die Kritik aus den eigenen Reihen

Die CSU ist ein merkwürdiges Gebilde. "Staatspartei" hat sie der Politologe Alf Mintzel mal genannt. Das heißt: In Bayern regiert sie unbeschränkt. Im bayerischen Landtag sitzt zwar eine Opposition, aber die ist weitgehend machtlos. Der Widerstand kommt stets aus der CSU selbst – und zwar aus ihren regionalen Flügeln Oberbayern, Niederbayern, Schwaben und Franken. Und natürlich von denen, die noch was werden wollen. Und denen, die einst gefallen sind und noch offene Rechnungen haben. 

Dazu gehört Erwin Huber. Er musste vor zehn Jahren als CSU-Chef gehen, weil er das Wichtigste vergeigt hatte. Unter seiner Führung hatte die Partei die absolute Mehrheit bei der Landtagswahl 2008 verloren. Er sagte nun dem "Spiegel".

"Im Landtag ist bei der CSU die anfänglich volle inhaltliche Zustimmung zu Seehofers Asylpolitik einem Ratespiel gewichen."

Erwin Huber, gefallener CSU-Politiker Spiegel

Er werde von vielen gefragt, ob Seehofer die Landtagswahl und damit den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) belasten wolle oder das billigend in Kauf nehme, sagte Huber weiter. Mit Blick auf Seehofers Tendenz, einsame Entscheidungen zu fällen, fügt Huber hinzu:

"Man kann eine Volkspartei nicht vom Raumschiff aus steuern."

Erwin Huber, ehemaliger CSU-Chef

Schon zuvor war der Politikwissenschaftler Heinrich Oberreuter von Seehofer abgerückt. Oberreuter verfolgt die CSU seit Jahrzehnten, wenn er sich gegen die Parteioberen wendet wird es kritisch. Auch für Seehofer. 

Psst, der Professor spricht

Der Aufstand der Randständigen

Tatsächlich formiert sich nach Angaben des "Spiegel" an der CSU-Basis Widerstand gegen die Parteiführung. Die von liberalkonservativen CSU-Mitgliedern sowie Amts- und Mandatsträgern gemeinsam mit Gleichgesinnten aus der CDU gegründete Initiative "Union der Mitte" habe seit dem Flüchtlingsstreit der Schwesterparteien regen Zulauf. Die Vereinigung sei in den vergangenen drei Wochen auf rund 1200 Unterstützer angewachsen.

Die Reformisten in der CSU

"Flüchtlinge sind keine Sündenböcke für Entwicklungen, die in unserer Gesellschaft schieflaufen", sagte Stephan Bloch, Gründer der Union der Mitte, dem "Spiegel". Um ihrem Ärger über die Flüchtlingspolitik Luft zu machen, solidarisieren sich dem Magazin zufolge auch örtliche Mandatsträger mit der "Union der Mitte". In einem Brandbrief schrieb demnach der Bürgermeister der bayerischen Gemeinde Hebertshausen, Richard Reischl (CSU), seine Partei behandle "manche Menschen wie Dreck", um Stimmen am rechten Rand zu fischen.

Einsam an der Spitze

Horst Seehofer war immer ein Solist. Weniger als andere. Aber auch schlauer. Seine jüngsten Volten in der Flüchtlingspolitik überforderten viele. Vor allem die Wähler. 

Im Oktober wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Die CSU ist in Umfragen weit von der absoluten Mehrheit entfernt. Auch Seehofers harte Linie nützte der Partei wenig. Sie fiel in Umfragen auf unter 40 Prozent.

Bild

Immer unterwegs, zuletzt konnten seinen Wendungen nur wenige folgen. Bild: dpa

Zuerst schaltete Ministerpräsident Markus Söder um. Er versucht nun wieder auf seriös zu machen und distanzierte sich von seinem Begriff "Asyltourismus". Bringt aber wenig. Laut Umfragen wünschen nur 13 Prozent der Wählerinnen und Wähler in Bayern eine CSU-Alleinregierung. Die Grünen haben sich schon mal als Koalitionspartner angedient. Spitzenkandidatin Katharina Schulze sagte der Zeitung "Die Welt". 

"An unserer Bereitschaft, Verantwortung für das Land zu übernehmen, hat sich nichts geändert. Ich bin nicht in die Politik gegangen, um am Spielfeldrand in Schönheit zu sterben, sondern um zu gestalten."

Katharina Schulze, Grüne, die welt

Eine Koalition, noch dazu mit den Grünen, für viele undenkbar in der CSU. Viele Abgeordnete müssen um ihr Mandat im Landtag bangen. Horst Seehofer ist plötzlich der Gefährder für das eigene Mehrheit. So könnte es vor der Wahl noch zu personellen Überraschungen kommen.

(dpa, per)

Mehr zur Welt des Horst Seehofer

Wulff vs. Seehofer: Warum beide mit ihren Sätzen zum Islam unrecht haben

Link zum Artikel

Die Maaßen-Chronologie in 9 Momenten – warum seine Zukunft nochmal verhandelt wird

Link zum Artikel

Was er sagt und was er meint – die Seehofer-Edition

Link zum Artikel

Islam in Deutschland: Wen meinen Sie eigentlich genau, Herr Seehofer?

Link zum Artikel

"Postengeschacher versteht kein Mensch" – und 6 weitere Reaktionen zum Maaßen-Deal

Link zum Artikel

"Der Islam gehört nicht zu Deutschland" – Seehofer im ersten Minister-Interview

Link zum Artikel

"Stehen ganz passabel da" – so schwört Seehofer die CSU (und sich selbst) auf die Wahl ein

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Seehofer, Schäuble, Söder – du blickst nicht mehr durch? Das Polit-Wochenende in 5 Zitaten

Bayern-Wahl, Diesel-Fahrverbot, Seehofer geht, Söder vielleicht auch – du blickst in der politischen Debatte nicht mehr durch? 

Dann helfen dir vielleicht diese 5 Zitate zum politischen Wochenende.

Wolfgang Schäuble, CDU, ist Bundestagspräsident. Und als solcher zur Neutralität verpflichtet. Eigentlich. Denn manchmal ist Schäuble eben doch Schäuble, ein strategisch und taktisch gewiefter CDU-Mann. Dann er sagt er Sätze wie diesen in der "Bild am Sonntag".

Im Klartext: Nach den Landtagswahlen …

Artikel lesen
Link zum Artikel