Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Der 63-Jährige hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Bild: Sophie Rohrmeier/ picture alliance

Ex-Präsident der Musikhochschule München muss wegen sexueller Nötigung in Haft 

Ein früherer Präsident der Münchner Musikhochschule ist wegen sexueller Nötigung in drei Fällen zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Vom Vorwurf der Vergewaltigung wurde der 63-Jährige am Mittwochabend am Münchner Landgericht freigesprochen. Die Strafkammer sah es als erwiesen an, dass der Mann eine Frau bei drei Bewerbungsgesprächen zwischen 2007 und 2013 sexuell genötigt hatte.

Die Staatsanwaltschaft hatte ihm zudem vorgeworfen, eine andere Frau, die sich auf eine Stelle als Assistentin beworben hatte, im Jahr 2004 vergewaltigt zu haben.

Der 63-Jährige hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Er habe niemals sexuellen Kontakt mit Frauen gegen deren Willen gehabt, hatte er vor der Verkündung des Urteils beteuert.

Der Angeklagte wurde schon einmal wegen sexueller Nötigung zu neun Monaten Haft verurteilt – das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Wahrscheinlich werden beide Urteile auch für seine aktuelle Position als Leiter des Mozarteums in Salzburg Folgen haben. 

(hd/dpa)

Das könnte dich auch interessieren: 

Die unglaubliche Geschichte einer Luxus-Hochstaplerin in 5 Akten

Link to Article

Die Soldatin Nora wird vergewaltigt – doch die wahre Hölle beginnt danach

Link to Article

US-Liebespaar soll 12 Frauen missbraucht und vergewaltigt haben

Link to Article

Bundeswehrsoldat in Freiburg verurteilt, weil er Jungen gegen Geld missbrauchte  

Link to Article

Sie stoppten einen Vergewaltiger – und müssen sich jetzt gegen die AfD wehren

Link to Article

Eine interne Befragung zeigt das Ausmaß sexueller Übergriffe an Münchner Musikhochschule

Link to Article

Alle schauten weg: Diese 2 Frauen aus NRW aber stoppten den Vergewaltiger

Link to Article

4 Tote nach Bomben-Anschlag auf Polizeizentrale in Indonesien

Link to Article

Früherer Bamf-Chef erstattet wegen Asyl-Skandal Selbstanzeige 

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle schauten weg: Diese 2 Frauen aus NRW aber stoppten den Vergewaltiger

Unfassbar. Da wird eine 20-Jährige morgens in der Innenstadt fast vergewaltigt und eine Gruppe Männer steht auf der anderen Straßenseite und schaut weg. In Bielefeld ist genau das passiert. Gott sei Dank endete dann doch noch alles glimpflich – und nur, weil zwei weibliche Azubis aus NRW Zivilcourage bewiesen.

Karolina Smaga und Linda Cariglia kennen sich aus der Berufsschule und sind vergangenes Wochenende zusammen in der Innenstadt von Bielefeld feiern. Gegen 6 Uhr morgens machen sie sich am …

Artikel lesen
Link to Article