Deutschland

2 Tote in Saarbrücken – Schüsse fielen bei einer Familienfeier

Tödlicher Ausgang einer Familienfeier: In Saarbrücken hat ein Mann am Samstag während einer Feier um sich geschossen und dabei zwei Familienmitglieder getötet. Zwei weitere Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Bei den Todesopfern soll es sich laut "Saarbrücker Zeitung" um den Sohn und den Schwiegersohn des mutmaßlichen Schützen handeln. Der Mann befindet sich demnach mittlerweile in Untersuchungshaft.

Die Polizei war am frühen Nachmittag alarmiert worden, Nachbarn berichteten von Schüssen in einem Einfamilienhaus im Stadtteil Fechingen. Als die Polizei eintraf, ließ sich der mutmaßliche Schütze, ein 59 Jahre alter Mann, vor dem Haus festnehmen. Im Haus wurde laut Polizei eine Handfeuerwaffe sichergestellt.

Bei den Verletzten handelt es sich um zwei Frauen, darunter die 60 Jahre alte Ehefrau des Tatverdächtigen. Der "Saarbrücker Zeitung" zufolge waren die Eheleute geschieden. Es gebe Hinweise darauf, dass die Trennung Hintergrund der Tat sei. Im Haus befanden sich laut Polizei weitere Personen, unter anderem mehrere Kinder. Sie blieben unverletzt, standen aber unter Schock und wurden von Notfallseelsorgern betreut.

(gm/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hamburger Versuchslabor lässt Tiere qualvoll verenden – die 3 wichtigsten Fragen

In einem deutschen Labor sterben junge Hunde, Affen und Katzen einen qualvollen Tod. Der Vorfall erschreckt Deutschland.

Ein Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Soko Tierschutz und Cruelty Free International hat sich als Pfleger in das Tierversuchslabor LPT nahe Hamburg eingeschleust. Von Dezember 2018 bis März 2019 dokumentierte der Tierschützer die zahlreichen brutalen Tierversuche an jungen Hunden, Katzen, Affen und Kaninchen. Der Bericht sorgte für viel Empörung.

Bei LPT handelt es sich um …

Artikel lesen
Link zum Artikel