Deutschland
23.10.2019, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland - Wohnstrasse mit leerstehenden Schrottimmobilien im Wohnumfeld der ehemaligen Zeche Consolidation im Stadtteil Gelsenkirchen-Bismarck, hier die Robergstrasse. Gelsenkichen Nordrhein-Westfalen Deutschland *** 23 10 2019, Gelsenkirchen, Ruhrgebiet, Nordrhein Westfalen, Germany Wohnstrasse with vacant scrap metal properties in the residential area of the former Consolidation colliery in the district of Gelsenkirchen Bismarck, here Robergstrasse Gelsenkichen Nordrhein Westfalen Germany

Zwei Kinder in einer leeren Wohnstraße in Gelsenkirchen. Bild: imago images / Rupert Oberhäuser

Studie zeigt: 2,8 Millionen Kinder in Deutschland von Armut betroffen

Kinderarmut bleibt einer Analyse zufolge mit unverändert hohen Zahlen eine "unbearbeitete Großbaustelle". Rund 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland wachsen in Armut auf – 21,3 Prozent aller unter 18-Jährigen, wie die Bertelsmann Stiftung am Mittwoch berichtete.

Seit 2014 wenig Verbesserungen

"Seit Jahren ist der Kampf gegen Kinderarmut eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen in Deutschland." Dennoch gebe es seit 2014 im bundesweiten Durchschnitt wenig Verbesserungen. Die Corona-Krise drohe das Problem noch zu verschärfen.

Kinderarmut hat Auswirkungen auf Zukunftschancen

Die Untersuchung der Stiftung legt eine kombinierte Armutsmessung zugrunde. Sie berücksichtigt Kinder aus Familien, deren Einkommen weniger als 60 Prozent des Durchschnitts aller Haushalte beträgt. Und es sind Heranwachsende im Grundsicherungsbezug eingerechnet, deren Familien Hartz IV erhalten. Das ungelöste Problem der Kinderarmut habe erhebliche Folgen für Aufwachsen, Wohlbefinden, Bildung und Zukunftschancen, betonte die Stiftung in Gütersloh.

(vdv/dpa)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Apollo 22.07.2020 17:57
    Highlight Highlight Es ist nicht nur die Kinderarmut, was schlimm genug ist, es ist dieses ganze sch.....H4-System.......wie fühlt sich denn jemand der 35Jahre und länger gearbeitet hat und dann in dieses fatale System fällt, sowie keine Hoffnung mehr sieht, auf dem Arbeitsmarkt.......warum, da wiederhole ich mich immer wieder, wird es nicht gestaffelt, für die, die Jahrzehnte gearbeitet haben und die, die noch nie eingezahlt haben......dass wäre mehr als gerecht.....

Völkische Mädchengruppen tauchen in und um Dresden auf

Eine bisher unbekannte, offensichtlich völkische Mädchengruppe hat sich mutmaßlich am Wochenende in der Nähe von Dresden getroffen. Darauf weist ein Bild hin, das mutmaßlich im Elbsandsteingebirge, in der Nähe der sächsischen Hauptstadt, geschossen worden ist.

Verbreitet hat das Foto der Twitter-Account des Bündnisses "Dresden Nazifrei", ein seit 2009 aktiver Zusammenschluss antifaschistischer Gruppen und Personen aus Dresden und der angrenzenden Region.

Verstörend wirkt das Bild besonders, …

Artikel lesen
Link zum Artikel