ARCHIV - 13.12.2017, Bayern, Waldsassen: Ein Warndisplay mit der Spiegelschrift "Polizei" ist hinter der deutsch-tschechischen Grenze an der Sonnenblende in einem Zivilfahrzeug der Polizei a ...
Bild: dpa
Deutschland

Festnahme in Köln, Polizei vermutet giftige Substanzen in Wohnung im Stadtteil Chorweiler

12.06.2018, 21:5412.06.2018, 21:57

In Köln sind am Dienstagabend ein 29-jähriger Mann aus Tunesien und seine Ehefrau festgenommen worden. Die Polizei habe in ihrer Wohnung toxische Substanzen gefunden, berichte die lokale Zeitung "Kölner Stadt-Anzeiger". Demnach könne ein terroristischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden.

2007 war in Nordrhein-Westfalen die sogenannte Sauerland-Gruppe aufgeflogen. Sie hatte sich größere Vorräte an Wasserstoffperoxid zugelegt. 

2015 war in Hessen das Radrennen "Rund um Frankfurt" abgesagt worden, die Ermittler hatten bei einem mutmaßlichen Salafisten eine Rohrbombe entdeckt. Aufgeflogen war er, weil er in einem Baumarkt größere Mengen an Wasserstoffperoxid eingekauft hatte. 

Die Substanz ist in hoher Konzentration hochexplosiv. 

(dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Lars Klingbeil trotz Dauerkrise optimistisch: "Ich glaube an die Stärke der Menschen in diesem Land"
Im Interview spricht SPD-Chef Lars Klingbeil über die vielen Krisen unserer Zeit – und darüber, wie die Situation für junge Menschen auch in Zukunft verbessert werden soll.

watson: Herr Klingbeil, laut einer neuen Trendjugendstudie ist ein Viertel der Befragten mit der eigenen psychischen Gesundheit unzufrieden. Was ist die sozialdemokratische Antwort auf diese alarmierende Zahl?

Zur Story