Deutschland

1 Kilo "Getrocknetes": Zoll macht erstaunlichen Fund

16.03.2018, 16:0717.03.2018, 18:16
Bild
Zoll

Am Flughafen München haben Zollmitarbeiter mehr als ein Kilogramm getrocknete Frösche entdeckt. Die Tiere waren in blauen Plastiktüten verpackt und auf 17 Gepäckstücke verteilt, sie wogen insgesamt 1,1 Kilogramm.

"Die Tiere wiesen teilweise schon Fliegeneier auf und mussten daher aus tierseuchenschutzrechtlicher Sicht sofort vernichtet werden."
Marie Müller, Hauptzollamt München

Was der Mann mit den Tieren machen wollte, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an. 

Die Frösche waren nicht der einzige seltsame Inhalt. 

Außerdem hatte der Mann Hautaufhellungscremes und jede Menge Arzneimittel im Gepäck. 

(hd)

Grüne und FDP: Autobahnstreit zwischen Parteien eskaliert weiter

Am Donnerstag findet der Koalitionsausschuss statt, bei dem entschieden werden soll, wie die Bundesregierung mit dem Ausbau der Infrastruktur fortfahren wird. Nachdem Umweltministerin Steffi Lemke zuletzt betont hatte, dass keine weiteren Waldrodungen für neue Autobahnen nötig seien, konterte Verkehrsminister Volker Wissing nun. Laut ihm sei es realitätsfern, das deutsche Straßennetz nicht weiter auszubauen.

Zur Story