1 Kilo "Getrocknetes": Zoll macht erstaunlichen Fund

16.03.2018, 16:0717.03.2018, 18:16
Zoll

Am Flughafen München haben Zollmitarbeiter mehr als ein Kilogramm getrocknete Frösche entdeckt. Die Tiere waren in blauen Plastiktüten verpackt und auf 17 Gepäckstücke verteilt, sie wogen insgesamt 1,1 Kilogramm.

"Die Tiere wiesen teilweise schon Fliegeneier auf und mussten daher aus tierseuchenschutzrechtlicher Sicht sofort vernichtet werden."
Marie Müller, Hauptzollamt München

Was der Mann mit den Tieren machen wollte, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an. 

Die Frösche waren nicht der einzige seltsame Inhalt. 

Außerdem hatte der Mann Hautaufhellungscremes und jede Menge Arzneimittel im Gepäck. 

(hd)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Emilia Fester über eigene Bisexualität: "Keine Phase"

Emilia Fester steht wegen ihrer Politik häufig in der Kritik – vor allem im konservativen und rechten Lager. Doch meist sind es frauenfeindliche und homophobe Äußerungen, die gegen die jüngste Abgeordnete im Deutschen Bundestag geschossen werden.

Zur Story