Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Deshalb heißt der Osterhase im Supermarkt  "Traditionshase"

Bild: dpa

Die Politikerin Erika Steinbach ereifert sich auf Twitter über einen Kassenbon, auf dem Schoko-Osterhasen als "Traditionshasen" aufgelistet sind. Mit Religionsdebatten hat der Name aber gar nichts zu tun.

31.03.18, 12:02 31.03.18, 16:15

Ostern, ein besinnliches Fest? Von wegen: Kurz vor Ostern kocht in den sozialen Medien mal wieder die Volksseele über. Auslöser sind Osterhasen aus Schokolade, die vom Hersteller als "Traditionshasen" betitelt und verkauft werden.

Auch die frühere CDU-Politikerin Erika Steinbach, die wiederholt für das Verbreiten von Fake News aufgefallen ist, beteiligte sich an dem Netz-Ärger. 

Deshalb ist die Aufregung völlig daneben

Viele Hersteller geben ihren Schoko-Osterhasen Eigennamen, damit sie sich vom übrigen Sortiment abheben.

Während Karstadt sich zur Hasenkritik noch nicht geäußert hat, stellte die Rewe-Kette, die für ihr Traditionshasen-Sortiment ebenfalls unter Beschuss geriet, auf Twitter mit. 

Also: Frohe Ostern!

Bild: www.giphy.com

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de. (str)

Das könnte dich auch interessieren:

Politiker oder Influencer – wer hat diese Bilder gepostet?

Poo with a view – 15 Klos mit Aussicht

18 Gründe, warum wir die 2000er vermissen

"Quizz die Gesa" – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

Dieses Model könnte Heidi Klum arbeitslos machen

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

So fallt ihr beim Sneaker-Kauf im Internet nicht auf Betrüger herein

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

15 Tiere, die am Wochenende viel aktiver sind als du

"Ich hasse Menschen auf Konzerten"

Wein doch: "Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!"

Die Donut-Theorie sagt uns, wie wir gut leben können, ohne die Erde zu zerstören

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gesalzenes Moped 31.03.2018 13:23
    Highlight Das einzige was mir dazu einfällt: ich hasse Twitter!
    Dient doch nur als Massenaufregungsgenerator und -verbreiter!
    0 0 Melden
    • Arne 31.03.2018 16:30
      Highlight Ich liebe Twitter, verstehe aber was du meinst. Extreme Meinungen werden da extrem schnell amplifiziert...
      1 0 Melden

"Gymnasium ist zu schwierig für dich." Wie #MeTwo Rassismus unter Lehrern anklagt

Von Mesut Özil heißt es, er habe sich in der Schule vor allem für die Fächer Sport und Kunst interessiert. Hat ja geklappt, mit der Karriere. Nun hat der Fußball-Profi seine Karriere in der deutschen Nationalelf beendet und eine Debatte über Benachteiligungen von Migrantenkindern ausgelöst.  

Die #MeTwo-Debatte klagt auch Deutschlands Schulen an. 3 Fakten zum Versagen des deutschen Bildungssystems (und der Lehrerinnen und Lehrer). 

Die Liste der Versäumnisse ist lang. Stets geht es …

Artikel lesen