Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Jan Böhmermann in der TV-Show „Late Night Berlin”

youtube/janboehm

"Late Night"-Premiere für Klaas – und Böhmermann crasht die Show

13.03.18, 10:26 17.03.18, 18:10
Philip Buchen
Philip Buchen

Montagabend, ohne Klaas, live aus Potsdam – Klaas Heufer-Umlauf ist mit "Late Night Berlin" gestartet. Für die erste Folge der Pro7-Sendung erhielt der Comedian mäßige Kritiken. Die "Berliner Morgenpost” fasste das Late-Night-Debüt unter "Comedy mit dem Vorschlaghammer" zusammen.

Ein TV-Abend zum Vergessen also? Von wegen! Die Show stahl ZDF-Satiriker Jan Böhmermann. Zusammen mit einem Autovermieter schaltete er sich mit dem Spot in die große Klaas-Show. 

Wer sich das noch einmal nachschauen möchte:

Video: YouTube/janboehm

Böhmermann in dem Spot: „Warum ich als Moderator niemals eine Late-Night-Sendung im Privatfernsehen machen würde? Allein schon wegen dieser nervigen Werbung. Als Moderator hast du natürlich absolut keinen Einfluss darauf, was da für Werbung läuft.”

Und weiter sagt der Satiriker: "Ich würde mich niemals so verkaufen. Denn glaubwürdige Satire funktioniert ohne Werbung."

Klaas Heufer-Umlauf reagierte am Abend nicht mehr auf den Böhmermann-Einspieler. Er bedankte sich lediglich mit seinem Selfie an seine Fans aus dem Studio in Babelsberg.

Der Punkt geht wohl an Böhmi...

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erdogan bleibt viele Antworten schuldig – eine Bilanz des Staatsbesuchs

Es bleibt frostig zwischen Angela Merkel und Recep Tayyip Erdogan. Selbst als die Kanzlerin beim Auftritt mit dem türkischen Präsidenten nach dem Mittagessen von vielen Gemeinsamkeiten redet und davon, dass man sich sehr für die 3,5 Millionen türkischstämmigen Menschen in Deutschland einsetze, macht Erdogan ein versteinertes Gesicht. Leichenbittermiene.

Das ändert sich natürlich erst recht nicht, als Merkel ein paar Minuten später davon spricht, dass es im deutsch-türkischen …

Artikel lesen