Deutschland
Jan Böhmermann in der TV-Show „Late Night Berlin”

youtube/janboehm

"Late Night"-Premiere für Klaas – und Böhmermann crasht die Show

Montagabend, ohne Klaas, live aus Potsdam – Klaas Heufer-Umlauf ist mit "Late Night Berlin" gestartet. Für die erste Folge der Pro7-Sendung erhielt der Comedian mäßige Kritiken. Die "Berliner Morgenpost” fasste das Late-Night-Debüt unter "Comedy mit dem Vorschlaghammer" zusammen.

Ein TV-Abend zum Vergessen also? Von wegen! Die Show stahl ZDF-Satiriker Jan Böhmermann. Zusammen mit einem Autovermieter schaltete er sich mit dem Spot in die große Klaas-Show. 

Wer sich das noch einmal nachschauen möchte:

abspielen

Video: YouTube/janboehm

Böhmermann in dem Spot: „Warum ich als Moderator niemals eine Late-Night-Sendung im Privatfernsehen machen würde? Allein schon wegen dieser nervigen Werbung. Als Moderator hast du natürlich absolut keinen Einfluss darauf, was da für Werbung läuft.”

Und weiter sagt der Satiriker: "Ich würde mich niemals so verkaufen. Denn glaubwürdige Satire funktioniert ohne Werbung."

Klaas Heufer-Umlauf reagierte am Abend nicht mehr auf den Böhmermann-Einspieler. Er bedankte sich lediglich mit seinem Selfie an seine Fans aus dem Studio in Babelsberg.

Der Punkt geht wohl an Böhmi...

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Journalist bei "Hart aber fair": So machtlos ist Deutschland gegenüber Russland

Nun schließt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Sanktionen gegen die Erdgaspipeline Nord Stream 2 nicht mehr aus. "Keine Frage, da zieht ein Sturm auf", bilanziert "Hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg. Der Grund für das politische Unwetter ist der Fall des mit einem chemischen Kampfstoff der Nowitschok-Gruppe vergifteten russischen Oppositionellen Alexej Nawalny. Zum Thema "Vergiftete Beziehungen – wie umgehen mit Putins Russland?" diskutieren diesmal: Peter Altmaier (CDU, …

Artikel lesen
Link zum Artikel