Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Bild: Armin Weigel/dpa (Symbolfoto)

Eier wegen Salmonellen-Befalls in 5 Bundesländern zurückgerufen

Wegen Salmonellen-Befalls hat die Firma Inter-Ovo Eier aus Freilandhaltung zurückgerufen, die in einer Reihe von Bundesländern unter verschiedenen Markenbezeichnungen verkauft wurden.

Im Rahmen einer amtlichen Lebensmittelprobe seien Salmonellen nachgewiesen worden, hieß es. Vom Verzehr der Eier werde abgeraten. Wer betroffene Ware gekauft habe, könne diese gegen Erstattung des Preises ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben.

Das droht bei Salmonella-Bakterien

Das Portal lebensmittelwarnung.de warnte, dass der Verzehr von mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmitteln zu Unwohlsein, Durchfall sowie auch Erbrechen, Fieber und Kopfschmerzen führen könne. Wer möglicherweise belastete Lebensmittel gegessen habe und solche Symptome habe, solle einen Arzt aufsuchen.

(pb/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Stürzt ein wie ein Kartenhaus" – Krankenschwester Johanna über den Pflegenotstand

"Sehr geehrter Herr Spahn, gerade komme ich aus der Nachtschicht. Ich bin erschöpft, verärgert und enttäuscht." So beginnt der offene Facebook-Brief der Krankenpflegerin Johanna Uhlig an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Uhlig beklagt den zunehmenden Fachkräftemangel in der Pflege, der auch ihre Intensivstation betrifft – und das Arbeitsklima in der Klinik verschlechtert. Uhlig erinnert sich: "Erfahrene Kollegen kündigten, weil sie die immer schlechter werdenden Bedingungen und den …

Artikel lesen
Link to Article