Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Charlotte Roche erhebt Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen WDR-Filmchef

04.05.18, 17:14 04.05.18, 17:31

Insgesamt sechs Frauen erheben im "Spiegel" Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen den Leiter des Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie des WDR. Eine von ihnen ist die Bestseller-Autorin und Moderatorin Charlotte Roche.

Schwere Vorwürfe

Gebhard Henke wurde von seinem Arbeitgeber am vergangenen Wochenende freigestellt, er bestreitet alle Vorwürfe.

Die Frauen werfen Henke vor, sie begrabscht und bedrängt zu haben. Roche berichtet von einer Begegnung mit Henke, bei der er ihr zu nahe gekommen sei:

"Er gab mir die rechte Hand und legte mir die linke gleichzeitig fest mitten auf den Po."

Charlotte Roche, "Spiegel"

Roche mache sich Vorwürfe erst jetzt über dieses Erlebnis zu sprechen. Es sei damals um die Verfilmung eines ihrer Bücher gegangen und sie habe unter Druck gestanden und sich daher nicht direkt geäußert.

Nicht der einzige Fall

Für den WDR ist das nicht der einzige Fall, in dem hochrangige Mitarbeiter der sexuellen Belästigung beschuldigt werden. So wurde ein ehemaliger Auslandskorrespondent bereits vor einigen Wochen freigestellt.

Laut "Spiegel" zeige sich Fernsehdirektor  Jörg Schönenborn "überrascht" von den Vorwürfen, die Anschuldigungen der Frauen bezeichnete er allerdings auch als "gravierend und glaubwürdig". ("Spiegel")

(gw)

Das könnte dich auch interessieren:

Leroy Sané gibt Tinder-Tipps – das Ergebnis ist schlimmer als jedes Horrordate

Dieser aufgeregte Spanier liefert die beste Analyse der Bayern-Wahl 

Weil wir sie vermissen: Das wurde aus den 7 "Two and a Half Men"-Stars

Diese Nüsse will die EU heute beim Gipfel knacken

Neues Video: So hätte Banksys Kunst-Schredder funktionieren sollen

"Orange Is the New Black" endet 2019 – so sehen die Stars in echt aus

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aquarius 2 übergibt Migranten auf See an Malta – Bela B. unterstützt Seenotrettung 

Sie mussten fünf Tage vor der Küste Maltas auf dem Mittelmeer ausharren: Die geretteten Geflüchteten auf dem Schiff "Aquarius 2" vor Malta. 

Am Sonntagvormittag  nun konnten die 58 Migranten nahe Malta an ein Schiff der dortigen Küstenwache überreicht werden. Die Übergabe erfolgte am Sonntagvormittag.

Die "Aquarius 2" selbst darf nicht im Hafen des Inselstaats anlegen, sondern fährt weiter ins südfranzösische Marseille. Dort dürfte das Schiff seine Flagge verlieren: Der Flaggenstaat …

Artikel lesen