Deutschland
Rapper Ufuk Bayraktar aka Ufo361 bei einem Konzert im Huxleys in Berlin. | Verwendung weltweit

Bild: Eventpress Hoensch

Karriere-Ende angekündigt: Ufo361, was willst du uns damit sagen?

Ufo361 ist derzeit der deutsche Autotune-Cloudrap-Trap-Rapper. Am 17. August soll sein neues Album "VVS" erscheinen, auf dem der Rapper eine Kollabo mit dem US-Rapper Quavo von der Rapgruppe "Migos" zustande gebracht hat.

Das Video hat nach ein paar Tagen bereits über eine Millionen Klicks.

Hier ist das gute Stück:

abspielen

Video: YouTube/Ufo361

Kurz nach Veröffentlichung des Songs kündigte Ufo361 jedoch auf Instagram an, dass er nach seinem Album erstmal weg vom Fenster ist und eine Auszeit braucht. 

Und mehr Zeit für die Familie:

Auch auf Instagram hat der Künstler eine Millionen Follower. Und dann teilte er sogar noch das hier:

😓

Ein Beitrag geteilt von Ufo361 (@ufo361) am

Ob Ufo das wirklich ernst meint, oder das alles die PR-Maschine etwas ankurbeln soll, ist die Frage. Was willst du uns damit sagen, Ufo361?

Viele Fans sind jedenfalls sehr enttäuscht und hoffen, dass es sich bei der Aktion um eine PR-Aktion handelt.

(yp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

watson live dabei

Bushido-Prozess: Rapper darf aussagen – aber nicht gegen Arafat Abou-Chaker

Eigentlich sollte der Mittwoch der erste richtig interessante Tag im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker werden. Nach zwei Verschiebungen sollte der Rapper Bushido, der als Nebenkläger auftritt, aussagen. Ursprünglich war das bereits für vergangene Woche geplant, aufgrund diverser Anträge der Verteidigung wurde es dann aber auf Montag verschoben. Da wiederum fiel der Verhandlungstag aus – sodass nun am Mittwoch der große Tag sein sollte.

Tatsächlich sagte Bushido auch aus – allerdings nicht so, …

Artikel lesen
Link zum Artikel