Deutschland
Bild

Bild: screenshot, "mit den jungs", 187 straßenbande youtube

Wegen frauenfeindlicher Texte – Universität will Auftritt der 187 Straßenbande verhindern

Am 17. Mai findet das Sommerfestival der Uni Paderborn statt. Im Line-Up dabei sind zum Beispiel die Rapperin Antifuchs und MC Bomber.

Geplant ist auch ein Auftritt der Deutschrap-Gruppe 187 Straßenbande.

Wie die Neue Westfälische berichtet, hat der Auftritt an der Uni und unter Studierenden schon jetzt für heftige Diskussionen gesorgt.

Gegen den Auftritt von Gzuz und Co. wurde vom Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Paderborn und der Hochschule Dortmund nun sogar eine Petition ins Leben gerufen:

Bild

Bild: screenshot petitionen24.com

Darin steht unter anderem:

„187 Strassenbande“ verherrlicht in Auftritten und Texten sexistische Gewalt gegen Frauen und andere Bevölkerungsgruppen. Als Studierende, Lehrende und Beschäftigte des Musikwissenschaftlichen Seminars Detmold/Paderborn distanzieren wir uns vom Auftritt dieser Band. Wir nehmen nicht hin, dass der Eindruck entsteht, unser AStA und unsere Universität bieten Sexismus und Gewalt eine Plattform und unterstützen sie durch ihre Ressourcen. Wir schämen uns für das Männerbild, das in den Songs und Musikvideos der Band zum Ausdruck kommt

uni paderborn

Die Petition hat mittlerweile 707 Unterschriften.

Auf der Website der Fakultät für Kulturwissenschaften am Zentrum für Gender Studies steht:

Für die Rechten gehört es auch zu „ihrer Kultur“, dass sie nationalistisch und rassistisch sind – aber die Universität unterstützt sie aus gutem Grunde nicht und bietet ihnen kein Podium. Das Argument, beim HipHop gehöre das Dissen zur „Kultur“, kann aber ebenso wenig die gewaltförmige und verächtliche Rede über Frauen rechtfertigen – deshalb sollten auch solche Gruppen in der Universität kein Forum finden. Wir fordern dazu auf, die Band nicht auf dem AStA Sommerfestival spielen zu lassen.

Uni Paderborn

Und auf "Sonder-Pader-Gogik", dem Blog für Sonderpädagogische Förderung an der Uni werden in einem Eintrag vom 20. April die Lyrics der 187 Straßenbande zitiert: 

Für eine Universität wirklich beschämend, guckt man sich mal die Texte der Band an: "Die kleinen Nuttensöhne rappen arrogant / spucken große Töne, doch verstecken sich im Schrank / Ey, eure ganzen Schlampen fressen aus der Hand / geh und kauf ihr tausend Rosen, doch sie schmeckt nach meinem Schwanz" (aus Millionär Lyrics). Gangsterrap? künstlerische Freiheit? Ohne uns!

https://blogs.uni-paderborn.de/sonderpaedagogik/

Auch auf der Facebook-Seite der Juso Hochschulgruppe wurde dazu heftig diskutiert

Unter dem Post der Juso Hochschulgruppe finden sich auch einige Kommentare von Jugendlichen, die das Vorgehen der Universität nicht verstehen oder sogar als "lächerlich" bewerten.

Ein Statement der 187 Straßenbande gab es bisher noch nicht.

Sexismus? Rap hat ein Antisemitismus-Problem, sagt dieser Deutschrapper

Ist die Reaktion der Uni Paderborn angemessen? Schreibt es uns in den Kommentaren

Mehr zum Thema Rap? Hier:

Das könnte dich auch interessieren:

Intime Infos von Hartz-IV-Empfängern: Jobcenter muss Fehler zugeben

Link zum Artikel

Edeka kontert im Discounter-Streit: "Hallo ihr süßen Lidl-Mäuschen"

Link zum Artikel

An diesen 5 Features arbeitet Whatsapp wohl gerade: Eins hatten wir schon aufgegeben

Link zum Artikel

Rammstein: Das Internet liebt dieses Senioren-Fitness-Video

Link zum Artikel

Wut-Brief an Feuerwehr: Anwohner drohen wegen eines angeblich zu lautem Martinshorns

Link zum Artikel

Hier provoziert Niklas Süle mit frecher Ansage Rodrygo vor dessen Traum-Tor

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vergewaltigung als Witz? Sänger Drangsal ruft "Rock im Park"-Veranstalter zum Handeln auf

"Original das Widerlichste, das ich dieses Jahr gesehen habe", schreibt der Sänger Drangsal in seiner Instagram-Story über die Pinken Warnwesten mehrerer "Rock im Park"-Besucher. Auf den Westen steht deutlich lesbar in schwarzen Großbuchstaben: "Triebtäter".

In anderen Worten: Vergewaltiger. Warum trägt jemand so eine Weste – und bezeichnet sich dadurch selbst so? Warum geht er damit auf ein Festival? Und warum schreitet offenbar niemand ein?

Vor allem die letzte Frage stellte Drangsal, der mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel