Deutschland
Panorama

Berlin: 14-Jährige nach Club-Party mit Clan-Mitgliedern spurlos verschwunden

ARCHIV - 27.07.2015, ---: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Illustration zu dpa: "Siebenj
Die Polizei sucht in Berlin nach zwei 14 Jahre alten Mädchen..Bild: dpa / Friso Gentsch
Deutschland

Berlin: 14-Jährige nach Club-Nacht mit Clan-Mitgliedern spurlos verschwunden

02.11.2023, 17:3605.11.2023, 19:50
Mehr «Deutschland»

"Notfall! Vermisste Kinder!", steht auf mehreren Plakaten in Berlin-Lichterfelde. Darauf ist ein Foto zweier Jugendlicher zu sehen. Die Eltern der verschwundenen Kinder haben die Plakate in der Hoffnung aufgehängt, sie schnell wieder in die Arme schließen zu können. Die 14 Jahre alten Mädchen sind seit Sonntag verschwunden.

Die Umstände der Suche nach den vermissten Teenagerinnen Giulia und Jahmilia werfen Fragen auf. Denn: Laut Angaben eines Elternteils hatten die Teenagerinnen Ärger wegen einer Party. Zudem sollen sie Kontakt zu Menschen aus dem "Clan-Milieu" gehabt haben. Die Eltern machen sich große Sorgen um die 14-Jährigen.

Mädchen aus Berlin vermisst: Streit um Party vor dem Verschwinden

Von Jahmilia und Giulia fehlt seit Sonntag jede Spur. Bevor die beiden verschwanden, ist eine von ihnen wohl mit ihren Eltern aneinander geraten. Offenbar war eine heimliche Party der Grund dafür. Am Tag danach hinterließen sie eine mysteriöse Botschaft an ihre Eltern.

Wie "Bild" und "B.Z." berichten, habe der Vater von einem der Mädchen von der heimlichen Party auf ungewöhnliche Weise erfahren. Er und seine Frau seien vergangene Woche nicht in Berlin gewesen. Giulias Vater, der auch Anwalt ist, sagte: "Wir haben über unsere Überwachungskamera gesehen, dass sich am Sonnabend gegen 16 Uhr mehrere Personen an unserer Wohnanschrift befunden hatten." Erlaubt oder abgesprochen sei dies nicht gewesen.

Der Vater berichtet weiter, dass er daraufhin die Mädchen sofort angerufen und die Party verboten habe. "Auch, weil sich unter den Gästen Personen befanden, die man dem Clan-Milieu zuordnen könnte", erzählt er demnach.

Die Konsequenz, als die Eltern wieder in Berlin waren: Hausarrest und Handyverbot für die 14-jährige Giulia.

Berlin: 14-Jährige verschwinden nach Zoff mit Eltern spurlos

Was dann geschah, wirft Fragen auf. Die Mädchen waren am nächsten Tag plötzlich verschwunden. Allerdings nicht, ohne einen Zettel mit einer Botschaft zu hinterlassen. Darauf zu lesen: "Hallo Mama und Papa, bitte macht euch keine Sorgen um uns. Wir kommen spätestens in einer Woche wieder. Wir erklären alles, wenn wir wieder da sind." Nicht nur die Mädchen waren weg, auch 2500 Euro, die sich im Haus befanden, fehlen seitdem.

Was genau vorgefallen ist, wissen die Eltern nicht. Sie können sich aber vorstellen, dass sich Giulia und Jahmilia möglicherweise aus Angst vor Konsequenzen verstecken. "Sie sollen einfach heimkehren, sie haben nichts zu befürchten", sagt der Vater. "Wir lieben sie."

Eltern suchen mit Flyern nach 14-jährigen Mädchen

Zudem machen sie sich Sorgen um eine weitere Möglichkeit: "Vielleicht sind die beiden bei Personen untergetaucht, die befürchten, wegen der Beherbergung ebenfalls Ärger mit der Polizei zu bekommen", sagt der Jurist.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Sie hoffen, dass die beiden Mädchen schnell nach Hause zurückkehren. Egal, wo sie sich befinden mögen. Deshalb haben die Eltern der beiden Mädchen zahlreiche Flyer aufgehängt. Auch über Social Media, via E-Mail und Whatsapp suchen sie nach den Töchtern und bitten um Mithilfe. Demnach sei es unklar, ob die Mädchen "abgehauen" sind oder ob eine Beteiligung Dritter eine Rolle spiele. Sie fragten zunächst nach Menschen, die sich am Sonntagabend oder in der Nacht zum Montag im Club Balcony befanden und sie dort möglicherweise gesehen haben. Später dann das ausgeweitete Update: Jeder, der am Sonntagabend in einem Club unterwegs war, wird um Hinweise gegeben.

Auch eine Belohnung von 500 Euro haben die Eltern für entscheidende Hinweise ausgesetzt. Die Mädchen halten sich nach Meinung ihrer Eltern im Raum Steglitz oder Lichterfelde auf. Beide hatten zum Zeitpunkt ihres Verschwindens eine helle, dicke Jacke an.

Die Polizei hat die Suche nach den 14-Jährigen aufgenommen, jedoch noch keine Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet. Hinweise nimmt jede Polizeiwache entgegen.

Nach langem Hin und Her: Bundeskabinett beschließt Entwurf für Haushalt 2025

Das Bundeskabinett hat den Haushalt für das kommende Jahr auf den Weg gebracht. Damit kann der in der Koalition lange umstrittene Entwurf nun an den Bundestag weitergeleitet werden. Ein Beschluss ist dort Ende November vorgesehen.

Zur Story