Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

22-Jährige bricht aus JVA aus – und wird nach 3 Tagen auf der Flucht festgenommen

23.03.18, 08:37 23.03.18, 08:50

Sie brach das Schloss des Dachfensters auf, zwängte sich hindurch, kletterte hinunter und entkam dann über einen fast vier Meter hohen Zaun. So gelang einer 22 Jahre alten Gefangenen am Montag die Flucht aus dem Frauengefängnis im niedersächsischen Vechta.

Am Donnerstag ist die 22-jährige Ausbrecherin nun von der Polizei gefasst worden. Das berichtet der NDR.

Im vergangenen Jahr wurde die Frau zu elf Jahren Haft wegen Totschlag verurteilt. Mit acht Schüssen hatte die junge Frau laut Urteil ihren mehr als 40 Jahre älteren Mann in der kleinen Gemeinde Algermissen bei Hildesheim getötet. Demnach schoss sie im Juli 2016 aus nächster Nähe auf den 63-Jährigen, der nur mit einer Unterhose bekleidet war.

(pb/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

"Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben" – Jana bezieht bewusst Hartz IV 

Diesen Ausblick kannst du dir in den kommenden Wochen abschminken 😥

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Ölt eure Sprint-Tasten – Usain Bolt könnte bald in FIFA 19 dabei sein

US-Studenten feiern Party – plötzlich bricht der Fußboden ein

Polizeistreifen auf der Straße melden – das steckt hinter dieser "Cop Map"-Aktion

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wandersocken statt Aufstand – die Junge Union zeigt sich zahm gegenüber Merkel

Die Junge Union ist der Gegensatz zu den Jusos. Während beim Nachwuchs der Sozialdemokraten das linke Poltern dazu gehört, wird bei der JU das Stillhalten belohnt. Nur Paul Ziemiak macht das anders. Er stichelt seit Jahren gegen den liberalen Kurs von Kanzlerin Angela Merkel. 

Mit Spannung wird deshalb Merkels Rede auf dem Deutschland-Tag der Jungen Union am Samstag erwartet. Die Regierungschefin verspätete sich leicht. Ziemiak blieb unbeirrt. Er kündigte schon vorher an, kritische …

Artikel lesen