Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Er war der erste grüne Oberbürgermeister – jetzt hat ihn Freiburg abgewählt

Der grüne Oberbürgermeister von Freiburg, Dieter Salomon, ist nach 16 Jahren im Amt abgewählt. Der 57-Jährige erreichte bei der Oberbürgermeisterwahl am Sonntag nicht die Mehrheit der Stimmen. Zum neuen Rathauschef wählten die Freiburger den parteilosen Sozialwissenschaftler Martin Horn (33). Er ist nach eigenen Angaben der jüngste Oberbürgermeister einer deutschen Großstadt. Horn, der im Wahlkampf von der SPD unterstützt wurde, tritt das Amt am 1. Juli an. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben des Rathauses bei 51.7 Prozent.

Salomon war vor 16 Jahren zum Stadtoberhaupt gewählt worden. Er war erster grüner Oberbürgermeister einer deutschen Großstadt. Der 57-Jährige hatte angekündigt, im Falle einer Wahlniederlage in den Ruhestand zu gehen.

So sah das Ergebnis aus:

Horn, Europa- und Entwicklungskoordinator bei der Stadt Sindelfingen, hatte sich bereits im ersten Wahlgang vor Salomon an die Spitze gesetzt. Er erreichte nach Angaben des Rathauses 44.2 Prozent der Stimmen. Salomon kam auf 30.7 Prozent. Das Wahlergebnis wurde als Schlappe für die Grünen und die CDU gewertet. Die beiden Parteien hatten sich für Salomons Wiederwahl stark gemacht.

Freiburg ist mit rund 230 000 Einwohnern die viertgrößte Stadt in Baden-Württemberg. Vor Salomon hatte 40 Jahre lange die SPD den Oberbürgermeister in Freiburg gestellt.

(ak/dpa)

Ihr mögt die Grünen? Dann hier ein paar Umweltthemen:

Mehr als 1000 Demonstranten fordern schnellen Kohleausstieg 

Link to Article

Richtige Männerfreundschaft: Männliche Delfine kennen sich beim Namen

Link to Article

Ausgebrochene Zootiere in Rheinland-Pfalz waren doch nicht ausgebrochen ¯\_(ツ)_/¯

Link to Article

Dieser Pottwal kämpft in der Nordsee gerade ums Überleben

Link to Article

Kragenbär Mike wurde heute erschossen – das ist seine Geschichte 

Link to Article

Von wegen "natürlich" –Verbraucherschützer wollen irreführende Etiketten abschaffen

Link to Article

Sumpfkrebs-Fang in Berlin boomt – ein Fischer fing 8500 Tiere im 1. Monat

Link to Article

Touristin findet in einem Wald (!!!) in Russland (!!!) einen toten Delfin 🤔

Link to Article

In diesen 7 Ländern und Städten herrschen bereits Plastikverbote

Link to Article

An den Balearen schwimmt ein Weißer Hai herum – erste Sichtung seit 30 Jahren

Link to Article

Schon wieder! Holländisches Insektengift in deutschen Bio-Eiern

Link to Article

So tötet der Klimawandel die Korallen des Great Barrier Reef

Link to Article

Wal stirbt, weil er mehr als 80 Plastiktüten im Magen hat 😢

Link to Article

Süüüüüüüüüüß. Und gefährdet. 10 Tiere, die wir lieben und töten

Link to Article

Wale stranden zu Dutzenden – 6 Erklärungen für das Tierdrama

Link to Article

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das Islambild der Neuen Rechten? Nur "relativ islamfeindlich", sagt dieser Wissenschaftler

Wie islamfeindlich sind Rechte und Rechtsextreme? Der Philosoph und Historiker Matheus Hagedorny beobachtet bei der Neuen Rechten keine absolute, sondern eine "relative Islamfeindlichkeit". 

Hagedorny, 32 Jahre alt, wohnt in Leipzig und arbeitet in Berlin. Schon seit sechs Jahren beschäftigt sich der Historiker intensiv mit dem Thema extreme Rechte, hat seine Abschlussarbeit über Carl Schmitt, einen Vordenker der Neuen Rechten geschrieben und am Otto-Suhr-Institut zu dem Thema doziert. …

Artikel lesen
Link to Article