Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Symbolbilder: Internet-Ausfall im Bundestag Bundestag Daten Bundestag Daten

Symbol Pictures Internet Failure in Bundestag Bundestag Data Bundestag Data

Bild: imago stock&people/getty images/Watson montage

++ Jagd nach den Hackern ++ NSA hilft offenbar ++ Anonyme Anrufe bei Martin Schulz

Seit den frühen Morgenstunden kochen die Spekulationen hoch. Es ist wie so oft, wenn es einen massiven digitalen Zwischenfall gab. Es war so, als der Bundestag 2015 Ziel eines Hacker-Angriffs wurde. Es war auch so, als die Würmer "WannaCry" und "Notpetya" sich durch die virtuelle Welt bohrten. Auch vor einem Jahr, als deutsche Parteien einen weiteren digitalen Einbruch bemerkten, war es so: Es läuft eine fieberhafte Debatte über die Hintergründe. Und alle suchen nach den Urhebern.

Es wird gefragt: was ist eigentlich genau passiert? Wer ist betroffen? Wer steckt dahinter? Die Antworten auf all diese Fragen sind meist schwierig herauszubekommen.

Auch diesmal sind zahlreiche Politiker und Prominente Opfer eines massiven Datendiebstahls geworden. Eine riesige Menge persönlicher Daten wurde im Internet veröffentlicht, und zwischen den üblichen Verdächtigen Russland und China beschäftigen sich die Online-Spekulationen auch mit einem oder mehreren möglichen Online-Trollen mit rechtsextremen Hintergrund als Auslöser.

Wir haben euch den aktuellen Stand der Fakten einmal zusammengefasst:

Wann ist das passiert?

Schon im Dezember wurden über einen Account auf Twitter Links zu Datensätzen im Stil eines Adventskalenders von Tag zu Tag veröffentlicht. Das Twitter-Konto war am Freitagmorgen zunächst noch erreichbar, wurde später aber gesperrt.

Die Bundesbehörden erfuhren in der Nacht zum Freitag von der Angelegenheit, im Kanzleramt ging die Information laut Vize-Regierungssprecherin Martina Fietz kurz vor Mitternacht ein. Die Regierung nimmt den Vorfall ihren Worten zufolge "sehr ernst".

Den Behörden wirklich aufgefallen war der Leak offenbar durch anonyme Anrufe bei Martin Schulz. Unter Berufung auf Sicherheitskreis schreibt die dpa: Ein Mitarbeiter von Schulz habe sich am Donnerstagabend an die Polizei Aachen gewandt, weil Schulz Anrufe von Fremden auf seine nicht öffentliche Nummer bekam, in der Nacht zum Freitag habe dann der Bundestag erfahren, dass es zahlreiche weitere solcher Fälle gibt.

Wer ist betroffen?*

Etwas mehr als 1000 Abgeordnete sind betroffen, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, die SPD-Parteivorsitzende Andrea Nahles, die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und viele andere. Auffällig ist: Die AfD ist nicht betroffen, obwohl die Daten bis in den Oktober 2018 reichen. Zudem sind viele der betroffenen Prominenten als Stimmen gegen Rechts offensiv aufgetreten, zum Beispiel Jan Böhmermann und bekannte YouTuber.

Das Regierungsnetzwerk der Bundesregierung ist laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nicht betroffen. Dafür aber Mitarbeiter in Kommunen und Städten. Allerdings berichtete die "Welt" am Abend, dass alle Bundesminister von SPD und CDU vom Hack betroffen seien.

*Eine Liste aller 1.012 betroffenen Politiker findest du am Ende des Artikels.

Woher stammen die Daten?

Die Daten stammen nach Experteneinschätzung nicht aus einer einzigen Quelle. Es sei ein Potpourri an Material aus verschiedenen Hacks, sagte der renommierte Karlsruher IT-Sicherheitsexperte Christoph Fischer der Nachrichtenagentur dpa. "Da hat jemand offenbar mit viel Fleißarbeit versucht, Mail-Accounts zu öffnen", so Fischer. Die erste Vermutung, dass ein zentraler Mail-Server des Bundestags geknackt wurde, habe sich nicht bestätigt. 

Das BSI geht gegenwärtig davon aus, dass die Daten aus öffentlichen Bereichen des Internets wie Sozialen Medien oder Webauftritten stammen sowie teilweise aus privaten "Clouddaten".

Wie detailliert sind die Daten?

Zum Teil wurden von Politikern oder dem Chef der Deutschen Umwelthilfe "nur" deren Handynummern oder E-Mail-Adressen veröffentlicht. Von vielen Betroffenen sind aber auch Scans der Personalausweise, Zeugnisse, Verträge mit Versorgern und sehr private Chats zu lesen. Veröffentlicht wurden vielfach auch Daten von Familienangehörigen, zum Teil auch von Kindern.

Wer steckt dahinter?

Der Hacker, der eine Vielzahl privater Daten von Politikern und Prominenten veröffentlicht hat, ist nach Informationen von t-online.de schon seit Jahren aktiv. Der YouTuber Tomasz Niemiec (DerTomekk) sagte, er habe noch in der Nacht zum Freitag mit dem Hacker gechattet.

Dieser habe vor allem Aufmerksamkeit bekommen wollen und diese Absicht in dem Chat geäußert. Dafür war er offenkundig bereit, massive Gesetzesbrüche zu begehen. Er hatte den Account von Youtube-Star Simon Unge gekapert – wegen dessen "idealer Reichweite". Unge hat zwei Millionen Follower auf Youtube.

Über den Account machte der Hacker Links zu den von ihm zusammengetragenen Daten publik. Während Unge selbst ein Video mit dem Titel "Ich wurde gehackt" veröffentlichte, bemühte sich Tomasz Niemiec darum, in Unges Auftrag den Account zurückzubekommen. Er schrieb an den gekaperten Account Direktnachrichten, der Hacker antwortete ihm - die ganze Tragweite des Hacks war ihm da noch nicht bewusst. Niemiec ist sich sicher: "Das war mit Sicherheit ein einzelner Hacker". (t-online.de)

BSI-Präsident Arne Schönbohm sagte während einer Pressekonferenz am Nachmittag, dass man unter anderem auch in Richtung "Hacktivismus" ermittle. Das deutet darauf hin, dass die Behörden in Betracht ziehen, dass die Leaks ideologisch gefärbt sind, eventuell aus dem rechten Spektrum kommen.

Sind die Daten korrekt?

Das ist noch unklar. Es könne zum Beispiel eine Mischung sowohl authentischer als auch gefälschter Daten sein. Der SPD-Abgeordnete Florian Post sagte, ein Teil der Daten von ihm sei echt, andere seien eine Fälschung.

Wieviele "Fälschungen" sich aber in den Dokumenten verstecken, ist bisher unklar. Bei Doxing-Kampagnen werden allerdings oft Wahrheit und Lüge vermischt, um einen möglichst großen Verwirrungs und Schock-Effekt zu erzeugen.

Wie geht es weiter?

In die Ermittlungen zu dem Fall sind zahlreiche Behörden involviert, darunter das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV), das Bundeskriminalamt (BKA) und Sicherheitsbehörden in den Ländern.

Die Bundesanwaltschaft prüft, ob sie sich ebenfalls einschalten sollte. Die Ermittler versuchen herauszufinden, wer hinter der Sache steckt. Laut Innenministerium wollen sie zudem unterbinden, dass die Daten weiter im Internet abgerufen werden können. Betroffene sollen informiert werden und, falls nötig, Hilfestellung dabei bekommen, wie sie jetzt weiter vorgehen sollen.

Medienberichten zufolge hilft mittlerweile auch die amerikanische NSA den deutschen Behörden bei der Rückverfolgung und Untersuchung der Hintertüren, über die Informationen gesammelt wurden.

Gleichzeitig haben führende Politiker der Grünen Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Darunter auch der Parteivorsitzende Robert Habek, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet.

Die Daten dieser 1.012 Politiker wurden veröffentlicht:

Gehackte Politiker der CDU/CSU

Gehackte Politiker der SPD

Gehackte Politiker der FDP

Gehackte Politiker der Linke

Gehackte Politiker der Grüne

(mbi/as/tol/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Dagi Bee, Alexi Bexi und Unge: Mehr als 80 Youtube-Stars fordern Boykott von Union und SPD

Link zum Artikel

Die Live-Hochzeit bei "GNTM" war das Peinlichste, was ProSieben je gezeigt hat

Link zum Artikel

Das "GNTM"-Finale war ein Feuerwerk der Absurditäten. 13 spektakuläre Highlights

Link zum Artikel

Youtuber Rezo greift die CDU an – so wehrt sich die Partei

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – Simone schaltet sich ein

Link zum Artikel

Im "GNTM"-Finale trifft Heidi Klum auf Tom Kaulitz – und es gibt feuchte Küsse

Link zum Artikel

Capital Bra versucht sein Glück bei Helene Fischer – das ist ihre Reaktion

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme im Finale von "Game of Thrones"

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Strache-Skandal zeigt, was eine AfD-Regierung für Deutschland bedeuten würde

Wenn es darum geht, politischen Gegnern Vorwürfe zu machen, ist auf die AfD Verlass. Wenn es um Korrumpierbarkeit und Demokratieverachtung in der eigenen politischen Familie geht, schweigt die Partei allerdings, oder solidarisiert sich sogar. Der Skandal um Heinz-Christian Strache und die FPÖ zeigt einmal mehr, wie verlogen Deutschlands Neue Rechte ist – und was eine Regierung mit AfD-Beteiligung für das Land bedeuten würde.

In Österreich bebt es seit dem vergangenen Freitag. Videoaufnahmen aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel