Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

So könnt ihr der AfD ihre Hexenjagd auf Lehrer vermiesen

Die AfD gibt sich oft und gerne in der Opfer-Rolle. Mal verlässt die Fraktion geschlossen den Bundestag, weil sie sich von den anderen Parlamentariern ungerecht behandelt fühlt. Mal schießt sie gegen Medien, die angeblich nicht fair über die Partei berichten würden. Das neuste Opfer-Projekt der Rechtspopulisten geht gerade Stück für Stück im ganzen Land online.

Auf eigens eingerichteten Plattfomen können Schüler, Eltern und wer auch immer will, anonym die Lehrer seiner lokalen Schule melden. Damit will die AfD mutmaßlich verhindern, dass die Pädagogen ihre politischen Meinungen unter die Schüler tragen.

Frei nach dem Motto: "Schule ist Schule und keine Politik."

Natürlich geht es der AfD eigentlich um etwas anderes. Unter jüngeren Menschen hat die Partei einen schlechten Stand, und das will sie ändern.

Sie will Druck auf die Lehrer ausüben, damit diese aus Angst vor der öffentlichen Bloßsstellung nicht mehr über die rechtsextremen und nationalistischen Hintergründe der AfD aufzuklären.

Im Grunde sagt die Partei das auch ganz offen. Etwa in Berlin, wo das Portal am kommenden Montag online gehen soll.

AfD-Sprecher Thorsten Elsholtz erklärte dort:

"Mit dem Portal wollen wir in erster Linie auf die Diskriminierung der AfD aufmerksam machen."

neues deutschland

Wie eingangs erwähnt, die AfD sieht sich gerne als Opfer. In Hamburg läuft das Partnerprojekt "Aktion Neutrale Schule" bereits seit September. Am heutigen Freitag startet das Portal in Brandenburg.

Was kann man tun?

Wer jetzt das Gefühl hat, dass die AfD da eine anonyme Hexenjagd veranstaltet, der kann etwas dagegen tun.

Die Piraten-Partei (ihr erinnert euch: Diese Internetpartei mit zwischenzeitlich einmal über zehn Prozent Zustimmungswerten im Bund) hat ein schönes kleines Tool gebaut, mit dem ihr nach dem Würfelprinzip der AfD ihre eigenen Aussagen um die Ohren knallen könnt.

Damit könnt ihr die Meldeportale der Rechtsnationalisten mit zwei Mausklicks zuspammen. Auch mehrfach, falls ihr Zeit und Lust habt.

Die Piraten rechtfertigen ihr Tool wie folgt: "Denunziation gehört zu den Mitteln autoritärer Staaten, wir dagegen setzen auf einen starken Rechtsstaat."

Wem das eine Nummer zu viel ist, kann sich auch an der Unterschriften-Aktion #meinLehrerfetzt beteiligen. Dort haben schon knapp 40.000 Menschen folgende Aussage unterschrieben:

"Ich möchte nicht in einem Land leben, in dem Menschen durch Mitmenschen bespitzelt und denunziert werden. Es bedarf keiner ideologiegefärbten Meldestellen, deren Ziel es ist, Andersdenkende zum Schweigen zu bringen."

Parlamentspräsidentin Britta Stark (SPD) etwa hat erhebliche rechtliche Zweifel, ob Fraktionsmittel für das Portal ausgegeben werden dürfen. Nach einer Prüfung könnten die Gelder von der AfD-Fraktion zurückgefordert werden. (Tagesspiegel)

In Brandenburg wollen jetzt übrigens auch die anderen Landespolitiker überprüfen, wie die AfD ihre Meldeportale eigentlich finanziert.

"Rewe sagt DANKE!" und bucht einer Frau 8 Milliarden Euro ab

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

"Man hört das Plätschern der Urinale" – wie Fans die müde Stimmung beim DFB-Kick kontern

Link to Article

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Link to Article

Für dieses Bild wird Friedrich Merz gerade ausgelacht. Euer Ernst?

Link to Article

Wieso Italien das Rettungsschiff "Aquarius" beschlagnahmen will

Link to Article

Snoop Dogg bekommt Stern auf dem Walk of Fame – und hält eine verdammt ehrliche Rede 🤣

Link to Article

Die neue Bundeswehr-Doku macht auf "Call of Duty"– und verspottet alle Soldaten

Link to Article

"Trauen Zuschauern etwas zu" – DAZN-Kommentatoren erklären, was sie anders machen

Link to Article

Bombendrohung in Chemnitz – Konzert von Feine Sahne Fischfilet unterbrochen

Link to Article

"Abgefuckte Scheiße" – nun äußert sich Lena Meyer-Landrut über Insta-Hass

Link to Article

Wie Martin Schulz dafür sorgte, dass Köln Anthony Modeste zurückholte

Link to Article

AfD-Chef darf keine Rede in Brüssel halten – und verschweigt die wahren Gründe 

Link to Article

Elfmeter, Jubel und Co.: So stark haben sich die "FIFA"-Spiele wirklich verändert

Link to Article

Facebooks schmutziges Geheimnis – Zuckerberg wusste angeblich nichts

Link to Article

DEL-Profi stürmt von der Strafbank, um Gegenspieler zu verprügeln

Link to Article

Der Harte, die Zarte – und Spahn, der mit dem leisen Applaus

Link to Article

Warum du die Nachrichten-Lösch-Funktion auf Facebook NICHT ausprobieren solltest

Link to Article

Eine neue Challenge macht Hunde mit Käse verrückt

Link to Article

Seehofer tritt im Januar als CSU-Chef zurück – als Innenminister? Unklar.

Link to Article

Massenproteste in Frankreich eskalieren – darum sind die Franzosen wütend auf Macron

Link to Article

Ryanair-Flug nach Mallorca ist günstiger als ein Döner – und das ist ein Problem

Link to Article

Instagram zeigt dir, wie süchtig du bist – warum das "nett" ist und wie's geht

Link to Article

Braut liest bei ihrer Hochzeit Nachrichten ihres Verlobten vor – an eine andere

Link to Article

May kämpft für ihren Brexit-Beschluss – doch die Minister rennen ihr davon

Link to Article

"Stürzt ein wie ein Kartenhaus" – Krankenschwester Johanna über den Pflegenotstand

Link to Article

R.I.P. – ARD stellt die "Lindenstraße" nach 34 Jahren ein

Link to Article

Rückkehr-Aktionswochen beim BAMF: Freiwillig steht drauf, Rechtsverzicht steckt drin

Link to Article

An ihrer Spenden-Story war so ziemlich alles falsch – Obdachloser und Paar verhaftet

Link to Article

Warum gewalttätige Polizisten selten bestraft werden

Link to Article

Trump hat 💩 verbreitet – und zwar wortwörtlich

Link to Article

Alte Menschen entscheiden: Ehrenmann und Ehrenfrau sind Jugendwörter 2018

Link to Article

Update-Horror bei Windows 10 – es kann nur noch besser werden

Link to Article

18 Tinder-Profile, die definitiv zu ehrlich sind 

Link to Article

Deshalb war Trumps Niederlage bei den Midterms brutaler als gedacht

Link to Article

@der_Seehofer twittert nichts – nicht mal seinen Rücktritt 

Link to Article

"Der Akzent der Ost-Boys ist überragend" – Neustädter über Deutsche und Russen

Link to Article

Taxis von Frauen für Frauen – warum das in München geplant wird

Link to Article

Kommt die Playstation 5 im Jahr 2020? Ein Insider verrät angebliche Details

Link to Article

Jüngste Demokratin kommt im Kongress an – sofort kritisieren Konservative ihr Outfit

Link to Article

19 Kinder, die kleine Hohlbirnen sind, aber das ist auch völlig okay

Link to Article

Was mit dir geschieht, wenn du masturbierst – wenn man einem Arzt von 1830 glaubt 🤪

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerTaran 20.10.2018 12:18
    Highlight Highlight Leider hat die AFD schon reagiert, das Tool der Piraten funktioniert nicht mehr. :(
    0 0 Melden
    • So what 21.10.2018 21:23
      Highlight Highlight Doch, funktioniert wieder.
      Gute Sache.
      0 0 Melden
    • So what 21.10.2018 21:50
      Highlight Highlight Hab jetzt mal 'n paar durchgejagt bis das System aufgegeben hat ;)
      Das Schlimme, daran ist, dass da ein paar Zitate drunterwaren, diemir echt
      0 0 Melden
    • So what 21.10.2018 21:52
      Highlight Highlight Ff:... die mir echt den Atem geraubt haben. Können solche unterirdischen Sprüche wirklich von Exponenten einer Partei kommen?
      0 0 Melden

Warum es so gefährlich ist, dass so wenig über den Migrationspakt informiert wird

Sowohl die AfD, als auch diverse rechte und rechtsextreme Organisationen wie die "Identitäre Bewegung" haben den Globalen Migrationspakt in den vergangenen Wochen zu einem ihrer wichtigsten Kampagnenthemen auserkoren.

Um Stimmung dagegen zu machen, verbreiten sie Falschbehauptungen und Lügen über die Inhalte und die möglichen Auswirkungen des Migrationspaktes. Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen behauptet etwa, durch den Pakt wolle Bundeskanzlerin Angela Merkel "allen Migranten weltweit den …

Artikel lesen
Link to Article