Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Seehofer lobt Maaßen und wird dafür von der AfD gelobt. Und die SPD? Hat ein Problem

Einen Tag nachdem Hans-Georg Maaßen vom Verfassungsschutz-Präsident zum Staatssekretär befördert wurde, hat sich nun sein alter und neuer Chef Horst Seehofer öffentlich geäußert. Sein Verhältnis mit der SPD verbessert sich dadurch nicht. Lob bekommt er dafür aus der AfD.

In einer Pressekonferenz in Berlin sagte der Bundesinnenminister am Mittwoch:

"Hans-Georg Maaßen ist ein kompetenter und integerer Mitarbeiter, ich habe ihn immer als solchen erlebt."

Eine Nachfolge für Maaßen stehe noch nicht fest. "Darüber haben wir gestern nicht gesprochen", sagte Seehofer. Er wolle "zeitnah" eine neue Leitung für das Bundesamt für Verfassungsschutz finden, habe aber "persönlich auch noch keinen Namen im Kopf." Bis die Stelle neu besetz sei, bleibe Maaßen zunächst im Amt. Auch seine eigene Zukunft kommentierte Seehofer. Man könne davon ausgehen, dass er auch nach der bayerischen Landtagswahl im Amt sei, sagte der CSU-Chef.

Seehofer kündigte außerdem Umorganisationen in seinem Ministerium an: So wird der bisherige Staatssekretär Gunther Adler, der für den Bereich Bauen und Wohnen zuständig war, in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Das ist besonders pikant, weil der erst 55-jährige Adler SPD-Mann ist.

Maßen ist künftig für die öffentliche Sicherheit verantwortlich

Maaßen selbst werde als Staatssekretär künftig die Bereiche Bundespolizei, Cyber- und Informationssicherheit und öffentliche Sicherheit verantworten. Der Verfassungsschutz falle jedoch explizit nicht in den Zuständigkeitsbereich Maaßens.

Diese Äußerungen haben das Ende von Maaßens Verfassungsschutz-Präsidentschaft eingeleitet:

Seehofer spricht – und Andrea Nahles hat ein Problem

German Interior Minister Horst Seehofer addresses a news conference a in Berlin, Germany, September 19, 2018.  REUTERS/Fabrizio Bensch

Bild: reuters

Die Verantwortung für die Debatte um Maaßens Posten wies Seehofer von sich. "Diese Frage ist nicht von mir ausgelöst worden." Zu diesem Weg habe sich die SPD entschlossen. 

Damit hat nun die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles ein Problem. Sie hatte kategorisch Maaßens Ablösung gefordert und sieht sich nun wegen dessen Beförderung zum Staatssekretär innerparteilich in der Kritik. Seehofer betonte, dass die Vereinbarung, inklusive der Beförderung, "von allen drei Parteivorsitzenden unterschrieben wurde".

Auch einen kleinen Seitenhieb auf Angela Merkel gönnte sich der CSU-Chef. Mit Blick auf Maaßens Beförderung erklärte Seehofer: "Einen Vertrauensentzug der Kanzlerin habe ich nicht gehört. Mein Vertrauen hat er!".

Das sind die Reaktionen auf den Maaßen-Deal:

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Natascha Kohnen sagte der Deutschen Presse-Agentur:

"Ich fordere jetzt alle SPD-Mitglieder im Kabinett auf, gegen Maaßens Ernennung zu stimmen."

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert forderte die SPD-Spitze auf, sich nicht weiter von CSU-Chef und Innenminister Horst Seehofer an der Nase herumführen zu lassen. Heftige Kritik kam auch von der Opposition. FDP-Chef Christian Lindner sagte zu der Versetzung: 

"Das ist ein zu hoher Preis für Koalitionsfrieden."

Lob bekam Seehofer jedoch auch – von AfD-Chef Alexander Gauland. Dem Bundesinnenminister bescheinigte Gauland Standhaftigkeit in der Affäre um den bisherigen Verfassungsschutzchef. Er sei erstaunt, dass der CSU-Chef in der Sache "Rückgrat gezeigt" habe, sagte Gauland am Mittwoch bei n-tv. Durch die Beförderung zum Innenstaatssekretär falle Maaßen nun die Treppe hinauf.

(fh/dpa)

Die Hintergründe zu Maaßens Beförderung lest ihr hier:

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Das könnte dich auch interessieren:

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Deutschland in Jury-Wertung nur 21. – warum die Stimmen aus Weißrussland wohl nicht zählen

Link zum Artikel

ESC trifft auf DSDS: So reagiert das Internet auf Luca Hänni

Link zum Artikel

Trotz ESC-Stimmverbot: So stimmt ihr für S!sters ab – und warum die Jury so wichtig ist

Link zum Artikel

WTF? Australien könnte mit "Frozen"-Auftritt den ESC gewinnen – was dann passiert

Link zum Artikel

Freunde und Feinde beim ESC – Ein Land hat noch nie Punkte an Deutschland vergeben

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

So sehen deine Freunde nicht, dass du ihre WhatsApp gesehen hast

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

WhatsApp: Für Android gibt es 3 Neuerungen – eine davon will wirklich keiner

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Welcher 1.-Mai-Demo-Typ bist du? Eher Straßenfest, oder doch Straßenschlacht?

Am Mittwoch gehen Menschen in ganz Deutschland auf die Straße. Für die einen ist der 1. Mai ein arbeitsfreier Tag samt Bier-gefülltem Bollerwagen. Für die Gewerkschaften geht es um die Rechte der Arbeitnehmer. In Städten wie Berlin und Hamburg steht der 1. Mai vor allem für linksradikale Proteste, die in der Vergangenheit nicht selten in Ausschreitungen mit der Polizei endeten.

Für wieder andere geht es schlicht um Party. In Berlin etwa findet seit Jahren parallel zur traditionellen …

Artikel lesen
Link zum Artikel