Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Journalisten wählen nur links, zeigt dieses Diagramm – warum das falsch ist

Auf den ersten Seiten fast jedes Statistik-Buches wirst du den Satz finden: "Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast." Aus welchem Mund er stammt, ist unklar. Er wurde mal Winston Churchill zugeschrieben, der wollte aber nie etwas davon gewusst haben.

Egal, woher der Satz auch stammt: Ein guter Rat ist er allemal. Denn Wachsamkeit hilft, wenn andere versuchen, dich mit seriös aussehenden Diagrammen übers Ohr zu hauen.

Beispielsweise mit sowas:

Wir sehen ein wichtig ausschauendes Balkendiagramm. Es zeigt, welche Parteien Politikjournalisten am ehesten wählen würden. Und natürlich fällt der dicke grüne Balken auf. Auch die sozialdemokratischen und linken Balken kommen auf solide Anteile im Parteienvergleich.

Schlussfolgerung (vor allem in rechten Kreisen): Der Politikjournalismus sei linksgrünversifft. Kein Wunder, dass die alle so tendenziös berichten!

Nur gibt es da gleich mehrere Haken, wie die Bloggerin Susanne Günther sehr aufschlussreich erklärt:

Die Zahlen sind alt

Die Ergebnisse sind unvollständig abgebildet

Die "Quelle" gibt es gar nicht

Wir schließen uns Susanne Günther an: Nicht alles teilen. Und auch nicht alles glauben. Das Diagramm von oben hätte man übrigens schon entlarven können, in dem man die Prozentzahlen zusammengezählt und festgestellt hätte, dass sie nicht 100 Prozent ergeben. Vielleicht als Tipp fürs nächste Mal.

(sg)

Auch nicht echt, aber weniger ärgerlich:

abspielen

Video: watson/watson.de

Die Wahlen in Hessen als Film-Blockbuster:

Das könnte dich auch interessieren:

"In BVB-Bayern-Wendebettwäsche geschlafen"– die lustigsten Reaktionen zum Hummels-Wechsel

Link zum Artikel

Jacht-Milliardär ersteigerte wohl Auftritt von Helene Fischer – so viel kostete es

Link zum Artikel

Mats Hummels zum BVB: Cathy setzt Gerüchten um Umzug ein Ende

Link zum Artikel

"Wirklich verwirrend" – "Dark"-Star verrät, wie er am Set den Überblick behielt

Link zum Artikel

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

Heidi Klum postet haariges Bett-Video mit Tom – ihre Fans sind, äh, verstört

Link zum Artikel

Dieter Bohlen über Helene Fischers Mega-Flop: "Das Problem erklär ich dir!"

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Helene Fischer mit Ex Florian Silbereisen auf Jacht gesichtet – seine ehrlichen Worte

Link zum Artikel

Millionen sahen Hartz-IV-Empfänger bei "Armes Deutschland" – jetzt rechnet er mit RTL 2 ab

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Wir haben mit Hartz-IV-Empfängern kein Mitleid – das muss sich ändern

Link zum Artikel

Capital Bra will Helene Fischer nach Mega-Flop helfen: "Wir holen die da raus"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin erhebt Vorwürfe gegen Jobcenter – jemand schreitet ein

Link zum Artikel

Mitten in der Grillsaison: Bei Edeka gibt es Ärger um Ketchup

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Olaf Scholz will Bundeskanzler werden und Hartz-IV abschaffen 

Fast drei Jahre vor der nächsten Bundestagswahl erklärt SPD-Vize und Finanzminister Olaf Scholz seine Ambitionen auf das Kanzleramt. "Die SPD will den nächsten Kanzler stellen", sagte der Vizekanzler der "Bild am Sonntag". Auf die Frage, ob er selbst sich das Amt des Bundeskanzlers zutraue, erklärte er: 

Im Hinblick auf eine mögliche Urwahl des SPD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl verwies Scholz auf seine persönlichen Beliebtheitswerte:

Der frühere SPD-Vorsitzende Martin Schulz hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel