Deutschland

Markus Söder ist Bayerns neuer Ministerpräsident 

Bild

Bild: imago stock&people

Unmittelbar nach seiner Wahl zum neuen bayerischen Ministerpräsidenten hat Markus Söder seinen hundertprozentigen Einsatz für den Freistaat versprochen. Der CSU-Politiker dankte am Freitag für den "großartigen Vertrauensvorschuss".

Er wisse aber, dass er dieses Vertrauen erst durch harten Einsatz und Engagement rechtfertigen müsse.

"Es ist mir eine Ehre, diesem Land und den Menschen dienen zu können". Sein Motto werde sein: "Machen und Kümmern." Söder dankte dem zurückgetretenen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) für dessen Verdienste. Er hoffe sehr auf ein gutes Miteinander, zum Wohle der Menschen in Bayern, betonte er.

(dpa) 

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Köln stärker als die AfD: Volt ist die Überraschung der NRW-Kommunalwahlen

Volt existiert in Deutschland erst seit 2018 als Partei. In Köln haben die Pro-Europäer jetzt 11 Prozent der jüngsten Wähler überzeugt. Was steckt hinter dieser Partei – und wie erklärt sich dieser Achtungserfolg?

"Andere": So ist immer der letzte Balken in den Diagrammen beschriftet, mit denen Wahlergebnisse üblicherweise abgebildet werden. Die Wahlergebnisse der Kleinparteien, von radikalen Tierschützern über Satire- und Seniorenparteien bis zu Neonazis, sind in der Prozentzahl auf diesem Balken zusammengefasst. Bei Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen steckt hinter "Andere" aber auch die wohl größte Überraschung. Ihr Name: Volt Deutschland.

Die Partei ist zum ersten Mal bei einer Kommunalwahl im …

Artikel lesen
Link zum Artikel