Deutschland
Bild

So sieht das "neue" Logo dann aus. Bild: picture alliance/dpa

SUV statt CSU: Greenpeace dekoriert das Logo an der CSU-Zentrale um

Mit einer Protestaktion an der CSU-Parteizentrale haben Umweltschützer von Greenpeace die Klimapolitik der Union angeprangert.

So sah das aus:

"Die CSU verrät ihre Werte und hat ihr C nicht mehr verdient", sagte Marion Tiemann, Verkehrsexpertin von Greenpeace. "Sie verkommt zu einer SUV-Partei, die statt unserer Lebensgrundlagen einseitig die Interessen der Autoindustrie schützt." Die Umweltschützer werfen Bayerns Regierungspartei eine "widersprüchliche Klimastrategie" vor und kritisieren unter anderem Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU, nicht genug für die Reduzierung klimaschädlicher Abgase zu tun. "Auch der Boom von SUVs mit besonders hohem CO2-Ausstoß wird durch die Politik der CSU ermöglicht."

Parteichef und Ministerpräsident Markus Söder hatte seine Partei in den vergangenen Monaten entschieden auf einen grüneren Kurs gebracht und unter anderem den Klimaschutz zu einem zentralen Thema gemacht. Söders Klimakurs folgt auf ein Erstarken der Grünen bei Landtags- und Europawahlen im Freistaat.

(ll/dpa)

Viel Urlaub, wenig CO2: So gehts!

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv

Cem Özdemir: "Ansonsten bestehe ich darauf, dass diese Menschen ein saftiges Bußgeld erhalten"

Im Wahlkreis von Grünen-Politiker Cem Özdemir ist dieses Wochenende einiges geboten. 500.000 Teilnehmer hatten die Veranstalter der deutschlandweit größten "Hygiene-Demo" in Stuttgart erwartet, maximal 5000 sind nun zugelassen. Cem Özdemir bereitet es Sorge, dass so viele Menschen dicht an dicht gedrängt sind und die Abstandsregeln missachten.

Özdemir hat in seiner langen Karriere in der Politik schon viel erlebt. Von 2008 bis 2018 war er Parteivorsitzender der Grünen und ein wenig auch der …

Artikel lesen
Link zum Artikel