Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

228 mal am Tag – so oft kommt es in deutschen Arztpraxen zu Gewalt 

Schon seit einiger Zeit beklagen sich Ärzte über eine Zunahme von Übergriffen. Jetzt gibt es dazu auch Zahlen. Nach einer Untersuchung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und des NAV-Virchow-Bundes der niedergelassenen Ärzte kommt es pro Tag in deutschen Praxen 228 Mal zu körperlicher Gewalt.

Auf dem Deutschen Ärztetag hat Thüringens Ministerpräsident  am Dienstag diese Gewalt gegen Ärzte und Rettungskräfte kritisiert.

Bodo Ramelow sagte:

"Wer einen Arzt angreift, greift uns an. Wer eine Schwester angreift, greift uns an"

Auf dem Ärztetag geht es auch um das "Werbeverbot" für Abtreibungen.

Ramelow warnte zugleich vor einer Zunahme der Ausländerfeindlichkeit. Sie sei ein Nachteil im Werben um ausländische Fachkräfte, auf die gerade das Gesundheitswesen mit zahlreichen Ärzten aus dem Ausland in Krankenhäusern angewiesen sei.

Auf dem Ärztetag beraten 250 Delegierte aus 17 Landesärztekammern bis zum Freitag Themen wie die Gesundheitspolitik der großen Koalition und Möglichkeiten der ärztlichen Fernbehandlung.

(fh/dpa)

Mehr Politik-Themen auf watson:

Merz stellt das Grundrecht auf Asyl zur Debatte – Rechtsexperten halten das für "Unsinn"

Link to Article

Ein Tag mit Boris Palmer, dem schwarzen Schaf der Grünen

Link to Article

FDP-Influencer Lindner hat jetzt einen Podcast – und der könnte... gut werden

Link to Article

Warum dieser Bundestagsabgeordnete aus der SPD austritt

Link to Article

Rückkehr-Aktionswochen beim BAMF: Freiwillig steht drauf, Rechtsverzicht steckt drin

Link to Article

Frankreich gibt Raubkunst an Afrika zurück – das schlummert in deutschen Museen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

AfD-Abgeordneter will vorschreiben, wer Deutscher ist – und zeigt Nähe zu den Nazis

Ein echter Deutscher müsse "deutschen Blutes sein". Davon waren die Nazis überzeugt, und diese Einstellung vertreten Neonazis bis heute. Ihre Vorstellung davon, was ein Volk ist, wird durch das Abstammungsprinzip bestimmt. Sie wollen eine ethnisch einheitliche "Volksgemeinschaft" schaffen. 

Dieser Volksbegriff, der etwa von der rechtsextremen NPD vertreten wird, spielte auch im letzten Verbotsverfahren gegen die Partei eine Rolle. Die Verfassungsrichter verboten die NPD 2017 zwar nicht, …

Artikel lesen
Link to Article