Deutschland
Bild

Der früherer Arbeitsminister Norbert Blüm. Bild: SVEN SIMON / Malte Ossowski/SVEN SIMON

Früherer Arbeitsminister Norbert Blüm gestorben

Der langjährige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) ist tot. Er starb in der Nacht zum Freitag, wie der CDU-Arbeitnehmerflügel mitteilte. Blüm wurde 84 Jahre alt. Er war während der gesamten Regierungszeit der christlich-liberalen Koalition unter Kanzler Helmut Kohl (CDU) Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.

Dem Bundestag gehörte Blüm von 1972 bis 1981 sowie von 1983 bis 2002 an. Zu seinen wichtigsten Betätigungsgebieten während seiner Amtszeit als Minister gehörte die Rentenpolitik. In Erinnerung geblieben ist insbesondere sein Spruch "Die Rente ist sicher."

In den vergangenen Jahren machte Blüm Schlagzeilen durch sein Engagement für Flüchtlinge. Er warnte, Europa müsse wegen der Flüchtlingspolitik "moralische Insolvenz" anmelden.

(lin/afp)

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1

Hayali mit Appell an Corona-Demonstranten: "Hören Sie auf, sich rauszureden!"

Die ZDF-Journalistin Dunja Hayali hat nach den Corona-Demonstrationen am Wochenende in Berlin einen längeren Facebook-Post dazu veröffentlicht – der seither von tausenden Menschen verbreitet wird. An alle "Anständigen" gerichtet, die gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen sind, richtet sie einen eindringlichen Appell: Es sei wichtig, die eigene Meinung zu äußern – aber man dürfe dadurch nicht Feinde der Demokratie bestärken, indem man an ihrer Seite marschiert.

Wer sich jetzt noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel