Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Union und SPD tagen in Bayern – wegen dieser 7 Themen könnte es krachen

Am Montag beginnen die Spitzen der Großen Koalitionsfraktion ihre Klausurtagung und schon vorab wurde auf beiden Seiten ordentlich ausgeteilt.

"Mit den Alleingängen, Pseudodebatten und Ego-Interventionen einiger Unionsminister geht es so nicht weiter"

Karl Lauterbach,  Welt am Sonntag

Der Erfolg dieser Bundesregierung hänge davon ab, ob man den Koalitionsvertrag jetzt konsequent umsetze, sagte Karl Lauterbach, der Fraktionsvizevorsitzende der SPD. "Auf diese anspruchsvolle und anstrengende Aufgabe sollten sich alle Minister konzentrieren, auch Herr Seehofer, Herr Scheuer und Herr Spahn."

Nicht der erste SPD-Politiker, der sich über Statements aus der CDU beschwert:

"Es entsteht der Eindruck, dass die Politik sich nur mit der Flüchtlingsfrage beschäftigt."

Manuela Schwesig, welt am sonntag

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig warf der Union vor, Debatten über die Flüchtlingspolitik zu provozieren. Der Koalitionsvertrag biete gute Voraussetzungen für neue Akzente. CDU und CSU stritten aber schon wieder über die Integrationspolitik, sagte Schwesig der Zeitung.

Die geschäftsführenden Fraktionsspitzen der großen Koalition treffen sich im bayerischen Murnau und auf der Zugspitze, um das Arbeitsprogramm der kommenden Wochen vorzubereiten.

Neben der strittigen Flüchtlings-Debatte gibt es zahlreiche andere Konfliktthemen:

Die Bundeswehr

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) forderte deutlich mehr Geld für die Bundeswehr, als es der Haushaltsentwurf von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) vorsieht. Die SPD weist dies zurück, Parteichefin Andrea Nahles warnt vor einer "Aufrüstungsspirale".

Zwar hat Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) die Kritik der SPD zurückgewiesen. Doch von der Leyen hat keineswegs die Rückendeckung von CDU und CSU. So hat Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die Vorlage von Scholz ausdrücklich gelobt. Neben von der Leyen fordert auch Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) mehr Geld für sein Ressort.

Arbeitslosenversicherung

Union und SPD haben im Koalitionsvertrag zwar festgelegt, dass der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung um 0,3 Prozentpunkte abgesenkt werden soll. Doch ein Zeitpunkt wurde nicht vereinbart. Der Wirtschaftsflügel in der Union drängt darauf, den Beitrag bald zu reduzieren. Weil es gerade so gute Rücklagen in der Arbeitslosenversicherung gibt, hielten sie auch eine Absenkung um 0,5 Punkte für machbar.

Dagegen sträubt sich die SPD. Sie will das Geld lieber für Fortbildungsmaßnahmen ausgeben.

Teilzeit

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat einen Gesetzentwurf für ein Recht auf befristete Teilzeit vorgelegt und der stößt auf Widerspruch. Die Union meckert, Heils Entwurf sei veraltet und schon erledigt.

Die Arbeitgeber ihrerseits laufen Sturm gegen die von Heil geplante Regelung. Derzufolge sollen Arbeitgeber in der Beweispflicht sein, wenn sie keinen Vollzeitjob anbieten können.

Hartz IV

Beim Thema Hartz IV gibt es großes Konfliktpotenzial. Die SPD will weg von besonders strengen Sanktionen für junge Leute. Wer unter 25 ist, dem kann bereits beim ersten Verstoß gegen die Regeln die gesamte Leistung gesperrt werden. Die Union lehnt Änderungen daran ab.

Abtreibung

Die SPD fordert, die bisherige Regelung um das Werbeverbot für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch zu streichen. CDU und CSU stellen sich dagegen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich zuletzt zwar gesprächsbereit gezeigt, die Informationsmöglichkeiten über Schwangerschaftsabbrüche auszubauen, will aber am umstrittenen Paragrafen 219a festhalten.

Denkbar ist die Veröffentlichung von Listen von Ärzten, die den Abbruch vornehmen. Das ist der SPD aber nicht genug.

Manche Abtreibungsgegner übertreiben gerne:

Klage-Gemeinschaften

Justizministerin Katarina Barley (SPD) arbeitet an einem Gesetz, das Verbrauchern die Durchsetzung von Schadensersatz erleichtern soll. Doch die Union tritt offenbar auf die Bremse. Sie fürchtet, dass ausländische Kanzleien in Deutschland massenhaft Prozesse führen könnten. Deshalb sollen nur wenige Verbände klageberechtigt sein.

Barley will das Gesetz zum 1. November einführen, weil sonst die Ansprüche von Millionen VW-Kunden im Dieselskandal verjähren könnten.

Krankenversicherungen

Die Union will private und gesetzliche Krankenversicherungen nebeneinander beibehalten. Die SPD strebt eine Bürgerversicherung für alle an.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich schon eine Lösung gegen lange Wartezeiten auf Arzttermine überlegt (das in erster Linie gesetzlich Versicherte betrifft): Die Budgets für Ärzte sollen sich ändern, aber nur innerhalb des Systems der gesetzlichen Krankenversicherung.

Das wiederum passt der SPD nicht: Sie tritt für ein einheitliches Honorierungssystem für Gesetzliche und Private ein. Bis da was entschieden wird, kann es aber noch dauern.

(sg/pbl/dpa/AFP/Reuters)

Das könnte dich auch interessieren:

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jens Spahn verhindert Sterbehilfe – trotz eines Urteils

Eigentlich muss der Staat Menschen in Ausnahmefällen ein tödlich wirkendes Medikament zur Verfügung stellen – das besagt ein letztinstanzliches Urteil des Bundesverwaltungsgserichts aus dem März 2017. Dadurch wurde entschieden, dass schwerkranke in einer unerträglichen Leidenssituation vom Bundesamts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ausnahmsweise eine Erlaubnis zum Erwerb dieser Medikamente erhalten können. Nun kam heraus: Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) selbst hat …

Artikel lesen
Link zum Artikel