Deutschland
Bild

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer forderte ein "Migrationsmonitoring" als Frühwarnsystem für Deutschland. Bild: imago/gettyimages/montage

"Migrationsmonitoring" – so will die Union die Flüchtlingspolitik massiv verschärfen

Wie sieht die Flüchtlingspolitik der CDU künftig aus? Darüber hat die Partei in einem Werkstattgespräch beraten. Das Ergebnis ist eine deutliche Verschärfung.

Die Union hat nach ihrem Werkstattgespräch zur Migration massive Verschärfungen der Migrations- und Flüchtlingspolitik gefordert.

CDU und CSU seien in der Lage, die Kombination aus Humanität und Härte miteinander zu verbinden, sagte sie. Die Union müsse hier einen Ausgleich schaffen, wenn man nicht wolle, dass das Thema Migration "Spaltpilz in unserer Gesellschaft wird". Es müssten Lösungen gefunden werden, die die Gesellschaft versöhnten. "Wir müssen deutlich machen: Wir haben unsere Lektion gelernt."

(hd/dpa)

Analyse

Merkel verspricht Impfungen bis zum Sommer – und erhöht Druck auf Impfverweigerer

Wie geht es weiter in der Corona-Krise? Was die Kanzlerin zu fünf wichtigen Themen gesagt hat, von Impfungen bis Lockerungen.

Es ist ein seltener TV-Moment: Am Dienstagabend hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einem viertelstündigen Interview im Ersten gestellt. Den Journalisten Rainald Becker und Tina Hassel aus dem ARD-Hauptstadtstudio beantwortete Merkel Fragen zum Stand der Dinge und zum Ausblick in der Corona-Krise: zu Impfungen und Infektionszahlen, zu möglichen Lockerungen und dem Ausblick auf Frühjahr und Sommer.

Die Kanzlerin hat vor allem über fünf Themen gesprochen. Wir analysieren, was sie gesagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel