Fährt die Münchner Polizei Porsche? Nein, das sieht nur auf den ersten Blick so aus.
Fährt die Münchner Polizei Porsche? Nein, das sieht nur auf den ersten Blick so aus.
Bild: dpa

Polizei-Porsche sorgt in München für Aufsehen

23.01.2020, 08:30

Dieses Auto sorgt für Aufsehen. Ein Porsche, der durch die Münchener Innenstadt fährt. In der bayrischen Landeshauptstadt an sich nichts unübliches. Jedoch die Aufmachung.

Das Auto ist erscheint im blau-gelben Design. Auf der Seite prangt ein Wort "Police". Es ist ein Polizeiwagen. Die Münchner Polizei fährt Porsche?

Nicht ganz. Das Auto ist kein Dienstwagen und gehört einer Privatperson. Der Polizei sei das Fahrzeug schon länger bekannt, schreibt die "Rheinische Post".

Einzuwenden haben sie gegen die Aufmachung nichts, solange der korrekte Schriftzug "Polizei" und das bayrische Staatswappen nicht abgebildet werden.

(lin)

Hagener Synagoge: Ermittlungen gegen 16-Jährigen gehen weiter

Er soll sich mit einem IS-Terroristen über das Bauen von Bomben ausgetauscht haben. Einen islamistischen Anschlagsplan auf die Synagoge in Hagen bestreitet er aber. Die Ermittler müssen nun entscheiden, ob der festgenommene 16-jährige Syrer frei kommt.

Im Fall der mutmaßlichen Anschlagspläne auf die Synagoge in Hagen prüfen die Ermittler weiter, ob ein dringender Tatverdacht gegen den festgenommenen 16-Jährigen vorliegt. Davon hängt ab, ob gegen den jugendlichen Syrer ein Haftbefehl beantragt und er einem Richter vorgeführt wird, oder er noch am Freitag freigelassen werden muss, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft. Weder der Jugendliche, noch seine Familienangehörigen seien dem Staatsschutz zuvor als …

Artikel lesen
Link zum Artikel