Deutschland
Bild

Fährt die Münchner Polizei Porsche? Nein, das sieht nur auf den ersten Blick so aus. Bild: dpa

Polizei-Porsche sorgt in München für Aufsehen

Dieses Auto sorgt für Aufsehen. Ein Porsche, der durch die Münchener Innenstadt fährt. In der bayrischen Landeshauptstadt an sich nichts unübliches. Jedoch die Aufmachung.

Das Auto ist erscheint im blau-gelben Design. Auf der Seite prangt ein Wort "Police". Es ist ein Polizeiwagen. Die Münchner Polizei fährt Porsche?

Nicht ganz. Das Auto ist kein Dienstwagen und gehört einer Privatperson. Der Polizei sei das Fahrzeug schon länger bekannt, schreibt die "Rheinische Post".

Einzuwenden haben sie gegen die Aufmachung nichts, solange der korrekte Schriftzug "Polizei" und das bayrische Staatswappen nicht abgebildet werden.

(lin)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

"An Haaren herbeigezogen": Expertin mahnt zu Vorsicht bei Fall Yves R.

Lydia Benecke ist Kriminalpsychologin. In einem Gastbeitrag für watson erklärt sie das irrationale Handeln des Oppenau-Täters. Dabei rät sie zur Vorsicht in der Beurteilung des Falls – viele Aussagen darüber seien an den Haaren herbeigezogen.

Yves R. hatte am Sonntag vier Polizisten in Oppenau im Schwarzwald bedroht und ihnen ihre Waffen abgenommen. Der 31-Jährige ohne festen Wohnsitz war nach der Tat in den Wald geflüchtet. Mit einem Großaufgebot durchkämmte die Polizei am Montag und …

Artikel lesen
Link zum Artikel