Deutschland
Bild

Bild: Getty Images/iStockphoto

Party in Bayern eskaliert: Rund 100 Schüler wollen 15-Jährigen aus Polizeiwache befreien

Eine Abschlussfeier im bayerischen Starnberg ist am Donnerstagabend eskaliert. Auslöser war die Festnahme eines im Alkohol- und Drogenrausch randalierenden 15-jährigen Gastes.

Das ist passiert:

Der Sicherheitsdienst der Schulfeier hatte die Polizei wegen des 15-jährigen Randalierers alarmiert. Zuvor waren alle Beruhigungsversuche gescheitert. Auch gegenüber der Polizei habe sich der Teenager völlig uneinsichtig gezeigt und gepöbelt. Als er auch nicht der Aufforderung folgte, die Feier zu verlassen, nahmen ihn die Polizisten in Gewahrsam. Später sei er positiv auf Alkohol und Drogen getestet worden.

Anmerkung: Der Artikel wurde um die neuesten Zahlen zum Einsatz der Polizei aktualisiert.

(ll/dpa/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bayerns Polizei findet nach 4 Jahren heraus: BMW i3 zur Verbrecherjagd ungeeignet

Innovation und Tradition gehen nicht zusammen? In Bayern, wo die Menschen mit "Laptop und Lederhose" leben, sagen sie dazu nur: "Halte meinen Maßkrug."

Ob es jetzt eine Magnetschwebebahn vom Münchner Hauptbahnhof zum Flughafen ist, CSU-Digitalstaatsministerin Dorothee Bär von Flugtaxis träumt oder die Polizei mit Elektro-Autos ausgerüstet wird – unter dem weiß-blauen Himmel werden immer wieder neue Wege gegangen.

Meist sind die Ziele allerdings, sagen wir mal, überambitioniert. Das zeigte …

Artikel lesen
Link zum Artikel