Bild: janis groe/imago

Limburg: Mann fährt Frau an und erschlägt sie mit Axt

25.10.2019, 11:54

Vorfall in Limburg: Ein Mann hat seine Ehefrau erst angefahren, dann mit einer Axt getötet. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Am Freitagmorgen hat ein 34-jähriger Mann mutmaßlich seine drei Jahre jüngere Ehefrau zunächst angefahren. Anschließend hat er sie nach Polizeiangaben mit einem Gegenstand tödlich verletzt.

Der Vorfall ereignete sich demnach gegen 8.25 Uhr in der Limburger Weiersteinstraße. Die Frau sei die Straße entlang gegangen, wo sie dann vom mutmaßlichen Täter angefahren worden sei. Nachdem er sie nach dem Aussteigen weiter attackiert habe, verstarb die Frau noch am Tatort.

Der Täter habe sich ohne Widerstand festnehmen lassen, die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Laut "Merkur.de" soll es sich bei der Tatwaffe um eine Axt handeln. Es kam zu einem Großeinsatz der Polizei.

(tol)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kippt jetzt die Gasumlage? Welche Probleme der Habeck-Plan macht und was die Alternativen sind

Eigentlich sollte sie ab Oktober in Kraft treten: Die höchst umstrittene Gasumlage. Bisher war man davon ausgegangen, dass die Minister:innen am Mittwoch bei einer Kabinettssitzung darüber verhandeln, wie die Misere um zusätzliche Kosten für die Bürger:innen in Deutschland doch noch verhindert werden kann. Noch gibt es dazu keine Einigung, wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Koalitionskreisen erfuhr.

Zur Story