Deutschland
Bild

Bild: Joost Derijck/dpa

Nach Großbrand im Europapark: Die 6 wichtigsten Fragen und Antworten

Der beliebte Freizeitpark in Rust ist nach dem Großbrand von gestern Samstag wieder offen. Nicht alles aber ist in Betrieb. Eine Übersicht:

Was ist passiert?

Ein Großbrand hat am Samstag Teile des beliebten Ausflugsziel Europapark Rust zerstört. Die Feuerwehr hat den Großbrand in der Nacht zu Sonntag gelöscht. Derzeit würden noch letzte Glutnester gelöscht und die betroffenen Bereiche aufgeräumt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen in Rust. Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Wie lautet die erste Bilanz?

Wie stark wurde der Park zerstört?

Wie der Park im Internet mitteilt, startete das Feuer bei der Attraktion "Piraten von Batavia".

Wie stark des Feuer gewütet hat, zeigen diese Vorher- und Nachher-Bilder.

Auch das skandinavische Viertel ist vom Brand gezeichnet. 

Ein Augenzeuge hat das Ausmaß des Feuers dokumentiert.

Wann ist der Park wieder geöffnet?

Trotz des Grossbrandes hat der Europa-Park am Sonntag wie gewohnt um 9 Uhr seine Tore für Besucher geöffnet. Auch die Sendung "Immer wieder Sonntags" wird stattfinden.

Allerdings gibt es Einschränkungen (siehe nächsten Punkt).

Welche Einschränkungen gibt es?

Die Themenbereiche "Skandinavien" und "Holland" bleiben vorerst gesperrt. Betroffen sind: 

Auch folgende gastronomischen Bereiche müssen passen: 

Wie schildern Augenzeugen den Brand?

Rund 25.000 Besucher befanden sich am Samstag im Vergnügungspark in Rust. Einer davon war der 42-jährige Kölner Alexander Fend. Dem "Express" berichtet er:  "Mir ist erst im Nachhinein bewusst geworden, dass wir alle in Lebensgefahr waren. Hätte der Wind sich gedreht, wäre ganz schnell Feierabend gewesen."

Plötzlich habe es einen lauten Knall gegeben, erinnert sich Fend. "Ich dachte zuerst, das wäre Teil der Attraktion. Innerhalb kürzester Zeit gab es eine enorme Rauchentwicklung."

"Ich bin froh, dass es keine Toten gab."

Beatrice Egli, Schweizer Schlagersängerin

Die renommierte Schweizer Schlagersängerin Beatrice Egli war ebenfalls im Park, als es zu dem Brand kam. Sie war für Aufnahmen für die TV-Sendung "Immer wieder Sonntags" mit Proben beschäftigt, als sie plötzlich unterbrochen wurde, wie Medien berichten. "Ich war fassungslos und stand unter Schock", sagt sie der Gratis-Zeitung "20 Minuten". Dem Boulevardblatt "Blick" sagt sie zudem: "Ich bin froh, dass es keine Toten gab."

Ein Polizeisprecher sagte am Sonntag: "Die Besucher des Parks sind nicht in Panik ausgebrochen und haben das Gelände geordnet verlassen."

(meg)

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Im Finale führt Sat.1 Kandidatin mit skurrilem Sex-Talk vor

Link zum Artikel

Luke Mockridge im "Fernsehgarten": Anwalt erklärt, was dem Comedian jetzt droht

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Almklausi blamiert sich bei Toastbrot-Frage – dann fliegt er

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten": Plötzlich taucht er wieder auf – und äußert sich

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rechte Gruppe löst Polizei-Einsatz am Düsseldorfer Rheinbad aus

Wieder ein Polizeieinsatz am Düsseldorfer Rheinbad. Aber diesmal ist eine Gruppe selbsternannter "Aufpasser" der Anlass gewesen.

"Die Leute gaben an, im Rheinbad aufpassen zu wollen, damit alles ruhig bleibt", sagte ein Polizeisprecher.

Das Rheinbad war nach Tumulten binnen weniger Wochen mehrfach geräumt worden, was auch bundesweit Beachtung gefunden hatte. Erste Angaben der Polizei, wonach einige Dutzend junger Männer mit "augenscheinlich nordafrikanischem Typus" hauptverantwortlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel