Krawall nach Festival – 15 Polizisten in Darmstadt verletzt

Nach einem Festival in Darmstadt haben teilweise vermummte Menschen in der Nacht zu Sonntag die Polizei mit Flaschen beworfen. 15 Beamte wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte. 80 Verdächtige seien festgenommen worden. Die Hintergründe für den Angriff waren zunächst unklar.

Kurz nach 2.00 Uhr sei die Beamten nach dem Ende des Schlossgrabenfests in Darmstadts Innenstadt unvermittelt mit Flaschen beworfen worden. Um die Lage unter Kontrolle zu bringen, wurden weitere Polizisten aus den umliegenden Polizeipräsidien, die Bundespolizei und ein Polizeihubschrauber herbeigerufen.

Bild

Das Schlossgrabenfest in Darmstadt zählt laut Veranstalter mit rund 400.000 Besuchern zu einem der größten Festivals in Hessen. Bild: dpa

Die Randalierer hätten auch Sachbeschädigungen verübt und einen Altkleider-Container angezündet, teilte die Polizei mit.

(sg/afp)

Exklusiv

"Eine fadenscheinige Ausrede zählt nicht": Wie die Polizei die Ausgangssperren in Großstädten überprüft

Die Inzidenz schnellt nach oben, die Belegung der Intensivbetten sowieso: Die dritte Corona-Welle ist in Deutschland angekommen. Darauf muss die Politik reagieren. Robert-Koch-Institut-Chef Lothar Wieler mahnt: "Ohne Lockdown werden viele Menschen ihr Leben verlieren".

Nun steht er wieder zur Debatte, der härtere, schärfere, krassere Lockdown. Inklusive bundesweiter Ausgangssperren, für die auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach seit Wochen plädiert. In vielen Bundesländern sind sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel