Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ekeliges Gepäck in Düsseldorf! 22 lebende Vogelspinnen im Koffer

19.06.18, 12:15 19.06.18, 13:53

22 lebende Vogelspinnen haben Zöllner am Düsseldorfer Flughafen in einem herrenlosen Koffer entdeckt. Das Gepäckstück war nicht vom Band abgeholt worden und so in den Fokus der Beamten geraten. Bei der Röntgenkontrolle konnten sie die Umrisse der Tiere erkennen.

Schaudert es dich noch nicht genug? 

Bild: Giphy

Der dann aufgetauchte Besitzer des Koffers sprach bei der Frage nach dem Inhalt zunächst nur von "persönlichen Dingen", wie der Zoll am Dienstag mitteilte. Als dann Plastikbehälter mit den vielen Spinnen ans Licht kamen, erklärte der 48-jährige Essener dies damit, dass er Spinnen züchte und die Tiere zum Teil trächtig seien.

Na, wolltest du schon immer mal 22 lebende Vogelspinnen sehen? Bitteschön: 

Bild: Zoll Düsseldorf

Die Spinnen stehen laut Zoll zwar nicht unter Artenschutz. Konsequenzen hat das Vorgehen des Mannes, der aus Paraguay nach Deutschland reiste, aber dennoch. Die Beamten leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung ein, da es sich in diesem Fall um eine nicht angemeldete gewerbliche Einfuhr handele.

Die Spinnen wurden sichergestellt, damit das städtische Veterinäramt die Transportbedingungen und den Gesundheitszustand der Tiere prüfe.

(hd/dpa)

Um deine Augen zu beruhigen: Hier ein paar schönere Tiere

Auf einer Skala von 1-10. Wie doll ist deine Angst vor Spinnen? Schreib es uns in die Kommentare!

watson hat alle Tiere lieb!

Tierarzt bittet: Bleib' bei deinem Hund, wenn er stirbt. Auch wenn es hart ist.

Wenn Tiere zurückschlagen – in 14 herrlichen Gifs

Du bist groß, stark und gefährlich? Interessiert den Honigdachs einen Scheiß

Robbe schlägt Kajaker mit Tintenfisch (ja, du hast richtig gelesen)

Schau dir die 19 lustigsten Tierbilder an, oder du wirst von diesem Eichhörnchen verhext

Ein Shisha-Restaurant hält sich einen Löwen im Glaskäfig – Shitstorm folgt prompt

Der Meeresspiegel steigt – dadurch tauen Permafrostböden schneller

Wie unser Müll die Meere zerstört – Folge 102.988

Warum du diesen Sommer definitiv von Mücken zerstochen wirst

Sumpfkrebs-Fang in Berlin boomt – ein Fischer fing 8500 Tiere im 1. Monat

Warum es bald wieder Bären in Deutschland geben könnte

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Warum dürfen Ferkel noch bis 2021 betäubungslos kastriert werden? Und 3 weitere Fragen

In Deutschland werden Millionen Ferkel wenige Tage nach der Geburt ohne Betäubung kastriert. Diese traditionelle Methode soll vermeiden, dass Fleisch von Ebern einen strengen Geruch und Beigeschmack bekommt. Nach jetzigem Stand ist es ab dem 1. Januar 2019 verboten, Ferkel ohne Betäubung zu kastrieren.

Weil die Große Koalition aus CDU, CSU und SPD sich den Wünschen aus Landwirtschaft und Fleischindustrie gebeugt hat und das Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration verschieben …

Artikel lesen