Deutschland

Auto rast in Hamburg gegen Bus – 11 Verletzte

Am Hamburger Hafen ist ein Auto auf einen Stadtrundfahrt-Bus geprallt. Alle vier Autoinsassen wurden schwer verletzt. Sie kamen in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestehe aber nicht, erklärte ein Polizeisprecher.

Sieben Menschen im Bus erlitten zudem leichte Verletzungen. Wie viele Leute insgesamt in dem Stadtrundfahrt-Bus saßen, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Die vier Schwerverletzten sind nach Angaben der Feuerwehr etwa Mitte 20; das genaue Alter war zunächst unklar.

Das Auto soll nach ersten Erkenntnissen der Ermittler am frühen Nachmittag mit recht hoher Geschwindigkeit auf den Bus aufgefahren sein. Der Bus stand auf dem rechten Fahrstreifen vor dem U-Bahnhof Baumwall. Den genauen Unfallhergang sollten Sachverständige klären, sagte der Polizeisprecher. Der Verkehrsunfalldienst nahm Ermittlungen auf.

Die Feuerwehr musste den Angaben zufolge zwei Menschen aus dem Autowrack schneiden. Die Polizei sperrte den Bereich um die Unfallstelle weiträumig ab. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die U-Bahn der Linie 3 hielt vorübergehend nicht an der Station Baumwall. Die Polizei war mit zahlreichen Streifenwagen sowie einem Hubschrauber im Einsatz. (dpa-afxp/sg)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hitlerbilder in rechtsextremen Chatgruppen: Razzia gegen NRW-Polizisten

Mehr als 200 Beamte der nordrhein-westfälischen Polizei sind am Mittwoch mit einer Razzia gegen Kollegen vorgegangen, die in Chatgruppen rechtsextremistische Hetze verbreitet haben sollen. Es seien insgesamt 34 Polizeidienststellen und Privatwohnungen durchsucht worden, sagte Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) in Düsseldorf. In den Chatgruppen soll nach seinen Worten "übelste und widerwärtigste Hetze" betrieben worden sein.

Bei fünf aufgedeckten rechtsextremen Chat-Gruppen in …

Artikel lesen
Link zum Artikel