Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Welcher 1.-Mai-Demo-Typ bist du? Eher so Straßenfest, oder doch Straßenschlacht?

30.04.18, 19:59 01.05.18, 11:28
Felix Huesmann
Felix Huesmann

Am Dienstag gehen Menschen in ganz Deutschland auf die Straße. Für die einen ist der 1. Mai ein arbeitsfreier Tag samt Bier-gefülltem Bollerwagen. Für die Gewerkschaften geht es um die Rechte der Arbeitnehmer. In Städten wie Berlin und Hamburg steht der 1. Mai vor allem für linksradikale Proteste, die in der Vergangenheit nicht selten in Ausschreitungen mit der Polizei endeten.

Für wieder andere geht es schlicht um Party. Neben der traditionellen "Revolutionären 1. Mai-Demonstration" am Abend findet den ganzen Tag über in Berlin-Kreuzberg auch ein riesiges Straßenfest statt, das Myfest. Das zieht tausende von Touristen an – und ist für die Autonomen ein reines Kommerzfest und damit ein politischer Gegner.

Und wo fühlst du dich am wohlsten? Das verrät dir der watson-Test:

Welcher 1. Mai-Typ bist du?

1.Worum geht es dir am 1. Mai?
Germany, Berlin, Kreuzberg, man taking cell phone picture at demonstation on 1st of May PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY TAM000069Germany Berlin Kreuzberg Man Taking Cell Phone Picture AT Demonstrators station ON 1st of May PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY TAM000069
imago stock&people
Keine Arbeit, keine Probleme!
Es geht bei dem Tag um die Rechte der Arbeiter.
Es geht ums Ganze. Um die Überwindung des kapitalistischen Systems.
Darum, dass es endlich mal wieder knallt!
2.In Berlin wird am 1. Mai demonstriert – aber auch gefeiert. Wie findest du das Fest drumherum?
1.Mai / Berlin Kreuzberg / Skalitzer Str Ecke Manteuffelstr1 May Berlin Kreuzberg Skalitzer Str Corner
imago stock&people
Kommerzscheiße, da rennen wir durch!
Was heißt drumherum, dafür bin ich doch hier!
Ganz nett, aber vorher geh ich demonstrieren.
Myfest? Mist-Fest! Es gibt nicht mal Sterni aus Glasflaschen!
3.Wie stehst du zur Polizei?
imago stock&people
Ich diskutiere mit jedem Polizisten! (Auch wenn die selten wollen.)
Solange die mich nicht nach Gras kontrollieren, ist alles easy!
Die sollen uns in Ruhe demonstrieren lassen!
Haut die Bullen platt wie Stullen!
4.Wie ist dein Verhältnis zu Pflastersteinen?
imago stock&people
Häh?
Sorry, aber wir sollten viel eher über Polizeigewalt reden.
Nur was für die Chaoten ganz vorne.
Gute Flugeigenschaften. Aber nur, wenn ich keine Bierflaschen mehr habe!
5.Wie lange läufst du bei der Demo mit?
imago stock&people
Demo? Welche Demo?
Bis zum bitteren Ende!
So lange es einigermaßen friedlich bleibt.
Erfahrungsgemäß bis ins Polizeigewahrsam.
6.Wie geht die folgende Parole weiter? „A- Anti- Anti…“
imago stock&people
…biotika? Woher soll ich das denn wissen?
…capitalista. Das hört man auf Demos öfter mal.
…capitalista! Außerdem: „One solution – Revolution!
…alkoholiker?
7.Was ziehst du an?
Bildnummer: 57948515  Datum: 01.05.2012  Copyright: imago/Gerhard LeberBerlin GER, Berlin; 1.Mai Demo - Punks auf der MyFest in Kreuzberg Demo Gesellschaft 1. Mai Erster Tag der Arbeit Maifeiertag x2x xkg 2012 quer Deutschland Germany Berlin Kreuzberg Kundgebung Demo mai 1 Strassenfest Strassenumzug Fest froehlich Gesellschaft Tradition Feiertag Myfest Veranstaltung Tourismus Menschen Tag der Arbeit Szene PUNK Punker 57948515 Date 01 05 2012 Copyright Imago Gerhard Liver Berlin ger Berlin 1 May Demonstration Punks on the Myfest in Kreuzberg Demonstration Society 1 May first Day the Work Labor Day x2x xkg 2012 horizontal Germany Germany Berlin Kreuzberg Rally Demonstration May 1 Street festival Street parade close Froehlich Society Tradition Holiday Myfest Event Tourism People Day the Work Scene Punk Punks
imago stock&people
Flip-Flops und ne kurze Hose!
Bequeme Schuhe und funktionale Kleidung, wir sind bestimmt eine Weile unterwegs.
Schwarz, ich will in der Masse nicht auffallen.
Punker-Kutte. (Aber darüber noch eine schwarze Regenjacke.)
8.Mit wem bist du am 1. Mai unterwegs?
imago stock&people
Mit meinem Plenum/meinem linken Hausprojekt/meiner Bezugsgruppe. (Such dir was aus!)
Mit Freunden aus der Uni.
Mit meiner Clique. Außer Hannes, der verträgt kaum Schnaps!
Biste ‘n Zivi-Bulle, oder warum willste das wissen?
9.Wo bist du am 2. Mai?
imago stock&people
Auf der Arbeit.
Verkatert im Bett.
Noch immer auf der Straße. Die Revolution schläft nie!
Vermutlich in U-Haft.
Resultat

Bitte keine Steine auf unsere Texte werfen:

Polizei, Polizei, Polizei! Die CSU benimmt sich wie die schlimmsten Helikopter-Eltern

Mord in U-Boot – Erfinder Madsen zu lebenslanger Haft verurteilt

Thüringens CDU-Chef Mohring: "Niemand bestreitet, dass Muslime zu Deutschland gehören"

5 Punkte, die zeigen, dass Twitter ein Problem mit Antisemitismus hat

Warum Heiko Maas mit seiner harten Linie gegen Russland in der eigenen Partei aneckt

Motiv Frauenhass? Was hinter der "Incel-Rebellion" des Amokfahrers von Toronto steckt

Psychisch krank oder straffällig – in Bayern bald das Gleiche?

So will SPD-Vize Malu Dreyer gegen Armut kämpfen – das watson-Interview

AfD-Politiker beschäftigt mutmaßlichen rechten Terrorhelfer

Der watson-Guide zur Abtreibungs-Debatte um Paragraf 219

89-jährige Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck festgenommen

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Diese Gegner können Erdogan gefährlich werden – 6 Antworten zu den Wahlen in der Türkei

So reagiert Freiburgs neuer Oberbürgermeister auf die Wahlparty-Attacke

4 Gründe, warum die Liebe zum politischen Popstar Macron erkaltet

5 Szenen, die das seltsame Trump-Macron-Verhältnis erklären

In Frankreich zahlt die Krankenkasse Studentinnen jetzt Tampons

So geht es in der Bromance von Macron und Trump heute weiter

Markus Söder hält nichtreligiöse Dinge

7 Eindrücke, die zeigen, wie krass der Vulkanausbruch auf Hawaii wütet

Was Freiburgs neuer OB mit Robin Hood zu tun hat

19 mal "Soo Saaad!": Erinnerst du dich an diese Trump-Aussteiger?

AfD-Mann zeigt Hitlergruß auf Zugspitze – und weg ist die Bezirkskandidatur

Wer sagt gerade eigentlich was zum Thema Kopftuch? 6 Argumente im watson-Guide

6 Dinge, die du jetzt über die Rechten in Kandel wissen musst

AfD-Politiker vergleicht Förderschüler mit ansteckenden Patienten

Union und SPD tagen in Bayern – wegen dieser 7 Themen könnte es krachen

Holstein Kiel hätte sein Frauenteam nicht feuern sollen – und weiß das jetzt auch

So kamen Konservative und Rechte beim "Neuen Hambacher Fest" zusammen

Was wir über die Amokfahrt von Toronto wissen

Italienische Polizei nimmt fünf Verdächtige im Fall Anis Amri fest

Markus Söder hängt Kreuze in Behörden und sagt, das sei nicht religiös

Merkel widerspricht Dobrindt: 3 Hintergründe zum Streit um die Flüchtlingspolitik

Wer jetzt in der SPD wichtig wird – die watson-Prognose

Nach dem BAMF-Skandal sollen Tausende Asyl-Entscheidungen überprüft werden

3 Fragen und Antworten zu den Syrien-Angriffen, die jetzt wichtig werden

"Tickende Zeitbomben" – Politiker sorgen sich wegen "Reichsbürgern"

Gabriel lehrt an der Uni Bonn, den Studierenden gefällt das nicht

Überall Kippas in Köln und Berlin? watson erklärt die Aktion in 4 Schritten

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ishotamaninreno 01.05.2018 12:27
    Highlight Beste Antwort!

    „Biste ‘n Zivi-Bulle, oder warum willste das wissen?“
    1 0 Melden

An diesem Samstag tragen die Menschen Orange und gehen für die Seebrücke auf die Straße

Der Samstag leuchtet orange in Deutschland. In Frankfurt am Main, Köln und vielen anderen deutschen Städten gehen die Menschen heute für eine humanere Flüchtlingspolitik auf die Straße.

In Genf veröffentlichten die UN die traurige Flüchtlingsbilanz dieses Jahres. Die Fluchtroute übers Mittelmeer bleibt demnach die gefährlichste der Welt. Seit Jahresbeginn sind 1 500 Menschen gestorben, allein im Juni und Juli verloren 850 Menschen ihre Leben. Dabei ist die Zahl der Migranten …

Artikel lesen