Deutschland
Mesut Ozil of Arsenal during the UEFA Europa League match between Arsenal and Qarabag FK at the Emirates Stadium, London, England on 13 December 2018. PUBLICATIONxNOTxINxUK Copyright: xAndyxRowlandx PMI-2473

Bild: imago sportfotodienst

"Was er nun macht, ist enttäuschend" – Özil will Erdogan als Trauzeugen

Das gemeinsame Bild mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan kurz vor der Fußball-WM im letzten Jahr hatte ihm viel Ärger eingebracht. Damals hatte Özil erklärt: "Mein Beruf ist Fußballer, nicht Politiker, und unser Treffen war keine Befürwortung irgendeiner Politik.“

Doch diese Aussage erscheint jetzt in einem anderen Licht. Denn nach Angaben der "Hürriyet" soll Özil den türkischen Präsidenten nun sogar gebeten haben, sein Trauzeuge zu werden.

Auf einem Bild, welches von "Daily Sabbah" getwittert wurde, sieht man wie sich der Fußballer gemeinsam mit seiner Verlobten Amine Gülşe mit Erdogan trifft:

In den sozialen Netzwerken kommt dieses Treffen nicht gut an. SPD-Politikerin Sawsan Chebli twitterte:

Spiegel-Korrespondent Hasnain Kazim schrieb:

Rapperin Lady Bitch Ray: "Das Özil Erdogan-Fanboy ist, wusste man schon immer."

Aber Journalistin Ferda Ataman warnt auch vor neuerlicher Pauschalisierung:

Was haltet ihr von dieser Hochzeits-Einladung?

Und hier geht es um Fußball: Die Entwicklung von Mesut Özil bei FIFA

Erdoğan sieht Wirtschaftskrieg gegen die Türkei

Einen Tag nach der Herabstufung der Türkei durch mehrere Rating-Agenturen hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan den USA vorgeworfen, sein Land wirtschaftlich in die Knie zwingen zu wollen. 

"Einige Leute versuchen uns mit Hilfe der Wirtschaft zu bedrohen, durch Zinsen, Devisenkurse, Inflation und Anlagen", sagte Erdoğan am Samstag auf einer Veranstaltung seiner regierenden AK-Partei.

Die Türkei werde sich nicht denjenigen ergeben, die sich als strategischer Partner …

Artikel lesen
Link zum Artikel