Deutschland

Neonazi-Festival in Sachsen: Polizei beschlagnahmt Kleidung mit verbotenen Aufschriften

In Ostritz in Sachsen hat ein großes Neonazifestival begonnen, bei dem tausende Menschen aus dem rechten Spektrum als Konzertbesucher erwartet werden. In dem 2300-Einwohner-Ort direkt an der Grenze zu Polen treffen sich seit Freitag bei der "Schild und Schwert" genannten Veranstaltung Rechtsextreme zu einem Rechtsrockfestival.

Es sollen unter anderem Bands der militanten rechten Musikszene auftreten. Am Samstagmittag sollte es einen Schaukampf sowie politische Reden geben. Mehrere NPD-Politiker wurden erwartet. Organisator der Veranstaltung ist der NPD-Politiker Thorsten Heise. Heise ist Mitglied im NPD-Vorstand und Landesvorsitzender der Partei in Thüringen.

Die Polizei Sachsen meldete am Nachmittag, dass sie Kleidungsstücke, Banner und Plakate auf dem Festivalgelände beschlagnahmen würden, auf denen gekreuzte Stabhandgranaten abgebildet seien.

Das Symbol steht für das Truppenzeichen einer SS-Waffendivision und erfüllt laut Staatsanwaltschaft Sachsen den Strafbestand des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Es seien "unter anderem Ordner mit markanten T-Shirts festgestellt worden", erklärten die Beamten. Diese trügen die Aufschrift "Sicherheitsdienst Arische Bruderschaft".

Der MDR berichtete, dass etwa 200 polnische Neonazis auf dem Weg nach Ostritz seien. Die Polizei bestätigte den MDR-Bericht nicht, soll aber zahlreiche Einsatzkräfte am Grenzübergang postiert haben.

Um gegen "Schild und Schwert" zu protestieren, sind mehrere Events in der Stadt geplant. Unter anderem ein großes Gegenkonzert mit dem Namen "Rechts rockt nicht". 

"Prinzen"-Sänger tritt beim Gegenkonzert "Rechts rockt nicht" auf

"Die Linke" stellte Plakate auf:

Neben dem Gegenkonzert und einem großen Friedensfest soll es am Samstag zwei Fahrradkorsos mit dem Motto "Radeln gegen Rechts" in der Stadt geben. Das Friedensfest steht unter der Schirmherrschaft von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), der es am Freitag eröffnete. 

Auf dem Marktplatz in Ostritz hatten mehr als 1000 Menschen am Freitagabend ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt. Sie bildeten mit Kerzen in der Hand eine Menschenkette um den Rathausplatz.

Bild

Bild: ZB

Die Polizei hat die Innenstadt großräumig abgesperrt. 

Die Sperrungen:

Am Freitag kam es laut Polizei zu mehreren Zwischenfällen.

Die Polizei zu watson: "Abgesehen davon verlief der Abend aber ruhig." Die Polizei würde das Alkoholverbot auf dem Festivalgelände konsequent durchsetzen, damit die Stimmung zwischen Neonazis und Gegnern nicht unnötig erhitzt werde.

Um die Stadt zu sichern, haben die Polizeibeamten Unterstützung anderer Direktionen bekommen, darunter Hundertschaften: "Die Görlitzer Polizei wird durch Einsatzeinheiten aus Sachsen und anderen Bundesländern sowie aus Tschechien und Polen unterstützt." Die Polizei rechnete im Vorfeld mit dem größten Einsatz in Ostsachsen in den vergangenen zehn Jahren.

Mit Material von afp

Hier findest du noch mehr zu politischen Ereignissen

Weltgereister Wutbürger mit Mission: Herr Meier gegen die linksgrüne Welt

Link zum Artikel

AfD-Politiker Höcke bricht TV-Interview ab – und droht ZDF-Reporter

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Scientology übernimmt heimlich Luxus-Laden mitten in Münchner Szene-Viertel. Wir waren da

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Ist der Kampf gegen die AfD im Osten schon verloren, Frau Schubert?

Link zum Artikel

Machtkampf in der AfD: Warum sich schon jetzt zeigt, welches Schicksal Meuthen droht

Link zum Artikel

CDU-Politiker Amthor diskutiert mit Asylhelferin über Integration: Dann gibt es Tränen

Link zum Artikel

Debatte um Maaßens Parteiausschluss: Es hagelt weiter Kritik für AKK

Link zum Artikel

"Nein, Moment": Bei Söders Antwort auf Maaßen-Frage staunt Maischberger nicht schlecht

Link zum Artikel

Wie mein Vater zum AfD-Wähler wurde – und unser Verhältnis auf die Probe stellt

Link zum Artikel

Maaßen, Sarrazin, Palmer: Warum diese 3 gegen ihre eigene Partei kämpfen

Link zum Artikel

Sind Nicht-Deutsche krimineller als Deutsche? Was die Statistik sagt – und was nicht

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Mögliche Koalition? Kurz nach der Wahl stellt erste Grüne Forderungen an die CDU Sachsen

Link zum Artikel

Politologe Quent: "Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD"

Link zum Artikel

Warum die Jüdische Allgemeine nicht mit der AfD spricht

Link zum Artikel

"Keinen Millimeter nach rechts": Grönemeyer sorgt mit Statement für Wirbel

Link zum Artikel

Wahl in Brandenburg & Sachsen: Alle Ergebnisse & mögliche Koalitionen im Überblick

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Polizei-Beamter trägt bei Neonazi-Festival ein Kreuzritter-Abzeichen – das steckt dahinter

Während am Wochenende rund 700 Neonazis auf einem rechtsextremen Festival im sächsischen Ostritz feierten, zog dort auch ein Bundespolizist Blicke auf sich: Er hatte zwei fragwürdige Abzeichen an seiner Uniform. Kritiker vermuten eine rechte Gesinnung des Polizisten.

Ein Foto des Beamten hatte die Initiative "Rechts rockt nicht" am Samstag auf Twitter veröffentlicht. "Was sollen denn diese Abzeichen bedeuten?", fragte die Initiative in ihrem Tweet.

Auf einem der Abzeichen steht "Recte Faciendo …

Artikel lesen
Link zum Artikel